Die Chancen der Globalisierung

Cover
Siedler Verlag, 25.10.2010 - 448 Seiten
1 Rezension
Wir wissen, was an der Globalisierung faul ist.
Joseph Stiglitz sagt uns, wie sie funktionieren kann.

Der Nobelpreisträger Joseph Stiglitz kehrt mit diesem Buch zurück zu den Fragen seines Bestsellers »Die Schatten der Globalisierung«. Er untersucht, welche Veränderungen die Weltwirtschaftsordnung in den letzten Jahren erlebt hat und erläutert die großen politischen Herausforderungen, vor denen wir heute stehen. Vor allem entwickelt er seine Vision einer gerechteren Zukunft und zeigt konkrete Wege aus der Globalisierungsfalle auf.

Der weltweite Wohlstand nimmt infolge der Globalisierung zwar insgesamt zu, doch auch das Gefälle zwischen Reich und Arm wird immer größer. Seitdem Stiglitz mit seinem Bestseller „Die Schatten der Globalisierung“ für Furore sorgte, hat sich das Bewusstsein für dieses Ungleichgewicht und für die Gefahren sozialer Ungerechtigkeit geschärft. Doch den zahlreichen Bekenntnissen für eine gerechtere Welt müssen nun politische Taten folgen.
An diesem Punkt setzt das neue Buch des Wirtschaftsnobelpreisträgers an. Auf der Grundlage seiner wissenschaftlichen Forschung und seiner Erfahrungen in der politischen Praxis zeigt Stiglitz, wie die Chancen für positive Veränderungen, die in der fortschreitenden Globalisierung liegen, genutzt werden können. Dabei spricht er zahlreiche Themen an, die uns in Europa, in den USA aber auch in den sich entwickelnden Ländern auf den Nägeln brennen. Ob es um weltweites Outsourcing geht oder um Energieprobleme, die notwenige Reform des weltweiten Währungssystems oder die Kontrolle transnationaler Konzerne – stets behält Stiglitz das Machbare im Auge.

Joseph Stiglitz ist Nobelpreisträger und auch hierzulande ein gefragter Autor.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

http://jakob.ybals.de/2012/10/08/die-chancen-der-globalisierung/

Inhalt

Globale Erwärmung
Der Erdgipfel von Rio
Das KyotoProtokoll
Eine Strategie gegen die globale Erwärmung
Was zu tun ist
Der Weg in die Krise
Was zu tun ist
Die Kosten für die Entwicklungsländer

Afrika
Südasien
Ein zukunftsweisendes Entwicklungskonzept
Die Funktion von Märkten und Kapital
Eine umfassende Entwicklungsstrategie
Menschen stehen im Zentrum der Entwicklung
Der Stellenwert der Gemeinschaft
Schwierigkeiten bei der Umsetzung
Gute Regierungsführung
Globalisierung als Erfolgsgeschichte für mehr Menschen
Die Nordamerikanische Freihandelszone
Theorie und Praxis
Die Angst vor dem Verlust des Arbeitsplatzes
Junge Wirtschaftszweige und junge Volkswirtschaften
Fairer Handel oder Freihandel
Die Geschichte der Handelsabkommen
Was zu tun ist
Seine Stärken und Grenzen
Was zu tun ist
Die Aneignung von öffentlichem Vermögen
Sinnvolle Verwendung der Einnahmen
den Ressourcenfluch abwenden
die Tragödie der Allmendegüter
Schwächung der Weltwirtschaft
Ein neues System der Weltwährungsreserven
Die Herausforderungen der Globalisierung bewältigen
Das Demokratiedefizit
Antworten
Ein neues Gleichgewicht
Es steht viel auf dem Spiel
Vorwort
Kapitel 1
Kapitel 2
Kapitel 3
Kapitel 4
Kapitel 5
Kapitel 6
Kapitel 7
Kapitel 8
Kapitel 9
Kapitel 10
Monographien und Sammelbände
Artikel
Arbeitspapiere und Dokumente
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2010)

Joseph Stiglitz, geboren 1943, war Professor für Volkswirtschaft in Yale, Princeton, Oxford und Stanford, bevor er 1993 zu einem Wirtschaftsberater der Clinton-Regierung wurde. Anschließend ging er als Chefvolkswirt zur Weltbank und wurde 2001 mit dem Nobelpreis für Wirtschaft ausgezeichnet. Heute lehrt Stiglitz an der Columbia University in New York und ist ein weltweit geschätzter Experte zu Fragen von Ökonomie, Politik und Gesellschaft. Bei Siedler erschienen unter anderem seine Bestseller „Die Schatten der Globalisierung“ (2002), „Die Chancen der Globalisierung“ (2006), „Im freien Fall“ (2010), „Der Preis der Ungleichheit“ (2012) und zuletzt „Reich und Arm“ (2015).

Bibliografische Informationen