Bahnsicherungstechnik: Steuern, Sichern und Überwachen von Fahrwegen und Fahrgeschwindigkeiten im Schienenverkehr

Cover
John Wiley & Sons, 16.05.2011 - 472 Seiten
Das Buch erläutert die Grundlagen der Bahnsicherungstechnik, stellt die sicherungstechnischen Systemkomponenten vor und die Bedingungen für die sichere Steuerung des Transportprozesses. Die sicherungstechnischen Prinzipien beschreibt es anhand der Komponenten der Sicherungs- und Betriebsleittechnik wie Stellwerke, Streckenblocksysteme, Zugbeeinflussungs-anlagen, Bahnübergangssicherungsanlagen und Betriebszentralen. Abgerundet wird das Buch durch eine Einführung in moderne Betriebsverfahren sowie in die Planung und Projektierung von Sicherungsanlagen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

1 Die Sicherungstechnik im Transportprozess
13
2 Sicherungstechnische Systemkomponenten
26
3 Zuverlässigkeit und Systemsicherheit
138
4 Grundlagen der Fahrwegsicherung
192
5 Anlagen für die Fahrwegsicherung Lösungsbeispiele
273
6 Das Sichern von Bahnübergängen
380
7 Zugbeeinflussung und sicherung
420
8 Betriebsverfahren
442
Literaturverzeichnis
458
Stichwortverzeichnis
464
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

allerdings Anlagen Auflösen Aufwand Ausfahrsignal Ausfälle Ausführung Außenanlagen automatisch Bahnhöfen Bahnübergang Bahnübergangssicherungsanlagen Bediener Bedienplatz Befahren beiden benötigten bereits bestehen betrieblichen Betriebsstellen bewegliche Herzstückspitze bezeichnet Bild Blockabschnitt Blockinformationen Blocksignal Blockstelle deshalb Deutschen Bahn Durchrutschweg eingesetzt Einsatz elektrischen elektromechanischen Stellwerken elektronischen Stellwerken Endlage entsprechend erfolgt erforderlich erst Fahr Fahrdienstleiter Fahrstraße Fahrstraßenlogik Fahrt Fahrtrichtung Fahrtstellen Fahrweg Fahrwegelemente Fahrwegsicherung Fahrzeug Folgefahrschutz Funktion Gegenfahrschutz genannt genutzt gesamten Geschwindigkeit gesichert gestaltet Gleis Gleisabschnitt Gleisfreimeldeanlagen Gleissperren Gleisstromkreise großen grundsätzlich Grundstellung Halt zeigenden Haltstellung Hauptsignal hinsichtlich hohen Informationen Informationsübertragung Isolierte Schiene jeweils km/h konstruktiven Kontakt lich mechanischen Stellwerken Mehrfachausfälle meist modernen Module möglich muss Raumabstand Regel Relais Relaisstellwerken Relaistechnik relativ Schaltung schaltungstechnische Schienenkontakte Schrankenbäume Schutzstrecke sicherheitsrelevanten Sicherungsanlagen sicherungstechnischen siehe Abschnitt Signal Signalrelais signaltechnisch somit sowie sowohl Stellwerkstechnik stets Straßenverkehr Strecken Streckenblock Streckengleis technische Teilfahrstraßen Triebfahrzeug Triebfahrzeugführer übertragen Überwachung unterschiedlichen Variante Verfahren verwendet vorhanden Vorsignale Weichen Weichenantrieb Weichenzungen wieder zeigt Zugfahrt Zugmeldestellen Zunge Zustand zwei

Bibliografische Informationen