Eifel-Jagd: Kriminalroman

Cover
Grafit, 1998 - 335 Seiten
2 Rezensionen
Der 7. Band der Eifel-Serie Drei Leichen innerhalb weniger Tage: eine Schönheit aus Düsseldorf, die ehrbare Frau eines Eifler Bauunternehmers und ein ehemaliger Penner, der in einem Bauwagen am Waldrand eine neue Heimat gefunden hatte. Was verbindet die Toten, wer steckt dahinter? Der Unternehmer Julius Berner, der in der Eifel eine Jagd unterhält? Der Journalist Siggi Baumeister und Kriminalrat a. D. Rodenstock gehen selbst auf die Pirsch und müssen aufpassen, dass sie nicht in die Schusslinie geraten ... Jacques Berndorf - Pseudonym des Journalisten Michael Preute - wurde 1936 in Duisburg geboren und lebt heute in der Eifel. Er war viele Jahre als Journalist tätig, arbeitete unter anderem für den "stern" und den "Spiegel", bis er sich ganz dem Krimischreiben widmete. Seine Siggi-Baumeister-Geschichten haben Kultstatus, im Grafit Verlag sind erschienen: Eifel-Blues, Eifel-Gold, Eifel-Filz, Eifel-Schnee, Eifel-Feuer, Eifel-Rallye, Eifel-Jagd, Eifel-Sturm, Eifel-Müll, Eifel-Wasser, Eifel-Liebe, Eifel-Träume und Eifel-Kreuz. Ausserdem lieferbar: Die Raffkes und Der Kurier (beides Politthriller).

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Die Bücher von Jacques Berndorf, im bürgerlichen Leben Michael Preute, sind keine literarischen Meisterwerke, es sind schöne Kriminalromane. Die Geschichten zehren von einem einzigen Plot, sind aber schön erzählt, haben eine durchgängige Handlung und es fehlt ihnen nicht an Spannung. "Die Eifel-Jagd" gehört zu einer Serie von Kriminalromanen, deren Held, der Journalist Siggi Baumeister, ist. Alle spielen in der Eifel und die Landschaftsbeschreibung fällt entsprechend aus.
(weiter: http://walters-books.blogspot.com/2015/03/jacques-berndorf-eifel-jagd.html)
 

Inhalt

Abschnitt 1
4
Abschnitt 2
5
Abschnitt 3
7
Urheberrecht

3 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen