archiv fur die physiologie

Cover
1800
0 Rezensionen
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 203 - Die Oberhaut diefer Theile fcbien dicker, als im natürlichen Zuftande. Sie war mit weifslichten Punkten überfäet, die den abgetrockneten. Borken von kleyichten kleinen Gefch\vüren ziemlich ahnlich waren. Aus ihnen drang beftändig, mit einem angenehmen Jucken, ein weifser und feiner Staub heraus. Des Morgens, nach dor Mahlzeit und beym Anblicke vonPerfonen vom ändern Gefchlechte, die ihm gefielen, geriethen die- Hände in eine angenehme Wärme, die ftufemveife zunahm, und fich bald über den...
Seite 299 - Vergkichung gezogen •werden können, dem Urgründe und dem fämmtlichen Caufalzufammenhange der Erfcheinungen immer näher zu rücken. Nur auf...
Seite 298 - Stande find, und wenn es auch in die Unendlichkeit der Sternenwelt wäre , kann fie nicht anders, eis mechnnifch leyfl.
Seite 451 - Die untere Hohlader ging in den untern und hintern Theil der Nebenkammer über. Die rechte SchlUfl'elblutnder verband (ich auf der linken Seite des Mittelfelles mit der linken zur obern Hohlader.
Seite 204 - Wärme zu einer brennenden Hitze. Sie theilte fich alsdann mit gröfster Schnelligkeit dem ganzen Körper mit, und endigte fich mit einer wollüftigen Ohnmacht (fync°pO» ganz derjenigen gleich, die die ausfch weifendften und reizbarften Sübjecte im Augenblick der Saamenergiefsung erleiden.

Bibliografische Informationen