Gruppen- und Teamarbeit in Unternehmen

Cover
Walter de Gruyter, 1994 - 299 Seiten
Mit dieser Veroffentlichung werden zwei Ziele verfolgt: - Zum ersten soll aus einer interdisziplinaren Perspektive der theoretische Hintergrund der Gruppen- und Teamarbeit ausgeleuchtet und damit zum Verstandnis beigetragen werden, welche Aspekte und Vorangehensweisen bei der Gestaltung dieses Arbeits-, Organisations- und Fuhrungsprinzip aus welchen Grunden wesentlich und erforderlich sind. - Zum anderen soll - unterlegt durch zahlreiche Beispiele - praxisorientiert dargestellt werden, welche Gruppenformen fur die unterschiedlichen Aufgabenstellungen sinnvoll einsetzbar sind, wie man die unterschiedlichen Gruppenformen in die Organisation einbindet, was bei der Bildung , Einfuhrung und der laufenden Arbeit der Gruppen zu beachten ist und wie man den wichtigen ProzeSS des Problemlosens in Gruppen gestalten kann. Hierbei wird an einigen Stellen der gewohnte Rahmen verlassen, Exkursionen fuhren zu Begrifflichkeiten wie: Ordnung und Chaos, Sprache und Visualisierung, logisches SchluSSfolgern und Problemlosen, Bilder und Landkarten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
11
Gruppen in Unternehmen
19
Strukturen und Prozesse in Gruppen
127
Problemlösen in Gruppen
209

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Abduktion abduktiv Adhocratie Aktivitäten Arbeit Aspekte Aufgaben Autorität Bedeutung Bereich beschreiben beschriebenen besser betrieblichen bilden BUNGARD Cluster darstellen Denken DEWEY Einführung von Gruppenarbeit einzelnen Entscheidungen entwickelt Entwicklung Ergebnisse Erstellung ersten Form Fragen Fraktale Fraktale Organisationen Führer Führung Führungskräfte geht gemeinsam Gestaltung GORE-TEX GOTTSCHALL Grup Gruppen gruppendynamischen Gruppengröße Gruppenkonzeptionen Gruppenleiter Gruppenmitglieder Handeln Heterarchie hierarchische hierbei hohe Ideen Informationen Jahren japanischen jeweils Kärtchen Karten Kartenabfrage Kohäsion Kohäsionsfunktion Kommunikation Kompetenz komplexe Konflikte Lernstatt Lösung Lösungsansätze Management Menschen Methode METTLER-TOLEDO Mitarbeiter Mitglieder Modell Moderationsmethode Moderator Möglichkeiten muß neue Normen notwendigen Ordnung Organisation Personen Phasen positive Effekte Praxisbeispiel Problem Problembereiche Probleme Problemlandkarte Problemlösegruppen Problemlösen Problemlösungsprozeß Projekt Projektgruppen Projektorganisation Prozent Prozeß Qualitätszirkel Regel Rollen Schritt selbstorganisierende Systeme siehe sinnvoll Situation soll sollte sowie sozialen stark Strukturen Stufe Teamarbeit Teamentwicklung Teams teilautonomen Arbeitsgruppen unsere Unternehmen unterschiedlichen Ursache-Wirkungs-Diagramm verschiedenen Visualisierung Vorgehensweise WEICK Werkstattzirkel wesentlich wieder Ziele zumeist zunächst Zusam zusammen Zusammenarbeit Zusammenfassung Zusammenhang zuvor dargestellten zwei

Bibliografische Informationen