Mord extra scharf: Darina Lisles erster Fall (Krimi, Cosy Crime)

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 29.10.2018
1 Rezension

Ein Tranchiermesser in der Brust eines Gastes? Was würdest du tun, wenn du zu den Hauptverdächtigen gehörst? Darina Lisle löst auch diesen Fall mit klassischem britischem Humor

Das jährliche Treffen der Gesellschaft für historische Kochkunst steht bevor. Darina Lisle, Inhaberin eines kleinen Partyservices, soll für das leibliche Wohl der Gäste sorgen. Beim Gedanken an die illustre Gästeschar ist sie schon ganz aufgeregt. Und als sie Digby, den Vorsitzenden des Vereins, eines Morgens mit einem Tranchiermesser in der Brust auffindet, hat sie auch allen Grund dazu: Denn plötzlich gehört sie zu den Hauptverdächtigen. Sie setzt alles daran, um ihre Unschuld zu beweisen. Doch dann kommt es zu einem weiteren Todesfall ...

Erste Leserstimmen
„ein Wohlfühlkrimi vom Feinsten aus England“
„schöne Atmosphäre – genau richtig für kalte Tage!“
„spritzige Dialoge, spannende Wendungen und jede Menge britischer Humor“
„unterhaltsames, spannendes Buch für Zwischendurch“

Über die Autorin
Janet Laurence begann ihre berufliche Laufbahn in der Öffentlichkeitsarbeit, bis sie mit ihrem Mann nach Somerset zog und dort Kochkurse leitete. Nebenbei schrieb sie regelmäßig für den Daily Telegraph und verfasste eine wöchentliche Kolumne zum Thema Kochen.
Heute schreibt sie sowohl Kochbücher als auch Kriminalromane und lebt mit ihrem Mann in England und in der Bretagne. Wenn sie nicht gerade an einem Buch arbeitet, spielt sie Bridge, geht ins Kino oder stattet ihrem Buchclub einen Besuch ab.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Ein Wohlfühlkrimi von der Insel
Darina Lisle müsste eigentlich unter Stress stehen. Das jährliche Treffen der feinen Gesellschaft besteht bevor. Aber es geht nicht um irgendeine Gesellschaft, es
geht um das Treffen, was das Thema historisches Essen und Rezepte angeht! Aber Darina macht es trotz der Aufregung und des Trubels Spaß die sehr unterschiedliche Truppe zu bekochen und zu bewirten. Den Auftrag hat sie ihrem Vetter Digby zu verdanken. Was Digby angeht, so könnte man sagen, dass Darina zu ihm ein sehr gespaltenes Verhältnis hat. Aber Darina glaubt an das Gute im Menschen. Vielleicht ist es an der Zeit die alten Geschichten hinter sich zu lassen und sich der Zukunft zuzuwenden? Aber soweit kommt es nicht. Darina findet Digby am nächsten Morgen, tot mit einem Tranchiermesser in der Brust! Und wenn man es auch kaum glauben mag, Darina ist auf einmal die Hauptverdächtige in diesem Fall! Aber je näher man unter die Fassade der einzelnen Teilnehmer blickt, desto mehr wird klar. Eigentlich hatte jede und jeder mindestens einen Grund Digby ein baldiges Ableben zu wünschen. Und es kommt zu einem weiteren Todesfall innerhalb der Gruppe. Zum Glück lässt sich Darina nicht beirren und trägt zur Lösung des Falls auf ihre ganz eigene Art bei.
Tja, was soll ich zu diesem Buch schreiben? Selten einen Cosy Krimi mit einem solchen Wohlfühlcharakter gelesen, ich würde sagen Wellness für die Seele! Darina muss man einfach lieb haben. Sie ist eine taffe Frau, die genau weiß was sie will und eben auch, was sie nicht will. Trotzdem fehlt es ihr nicht an Empathie und sie hat immer ein Ohr für ihre Mitmenschen! Der Fall an sich ist nicht der interessanteste, den es in Krimis zu lesen gibt. Aber es geht um die ganze Mischung. Hier würde ich sagen, hat die Autorin das perfekte Rezept gefunden. Darina wird bestimmt noch den einen oder anderen Fall mit ihrem Scharfsinn lösen. Von mir gibt es daher 5 Sterne!
 

Inhalt

Abschnitt 1
Abschnitt 2
Abschnitt 3
Abschnitt 4
Abschnitt 5
Abschnitt 6
Abschnitt 7
Abschnitt 8
Abschnitt 13
Abschnitt 14
Abschnitt 15
Abschnitt 16
Abschnitt 17
Abschnitt 18
Abschnitt 19
Abschnitt 20

Abschnitt 9
Abschnitt 10
Abschnitt 11
Abschnitt 12
Abschnitt 21
Abschnitt 22
Abschnitt 23
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen