Abbildungen der Seite
PDF
EPUB

de 8

Herzoglich Braunschweigischen

Infanterie - Regiments

Nr. 92

feit dem Eintritt in den Norddeutschen Bund

bis zur Jektzeit
(1867-1877)

von

Berner Otto,

Sauptmann und Compagnie. Chef
im Serzoglid Braunsoweigisden Infanterie-Regiment Nr. 92.

Mit 2 Sarten:
a. Von Kreuznach bis Joigny.
b. Bon Joigny bie laval.

Braunschweig,
Verlag von Adolf þafferburg.

1878.

KE33712

HARVARD UNIVERSITY

LIGRARY FEB 16 1956

Atar

[blocks in formation]

Bor wort.

Im Jahre 1873 wurde durch die höheren Commandos das Herzoglich Braunschweigische Infanterie-Regiment Nr. 92 darauf hingewiesen, daß es iin Interesse desselben liegen möchte, die Geschichte des Regiments aufstellen oder, falls dies schon ges schehen wäre, durch die Aufzeichnung der wichtigen Erlebnisse der legten Jahre vervollständigen zu lassen.

Die interessante, ruhmreiche Geschichte der ersten 50 Jahre des Füsilier- (leib-) Bataillons, welches bis zu dem Eintritte des Vraunschweigischen Contingents in den Norddeutschen Bund abgesehen von einigen geringen Unterbrechungen ein selbstständiges Bataillon bildete, war durch den Lieutenant Teich müller in Veranlassung der Jubelfeier des 50jährigen Bestehens im April 1859 bearbeitet und veröffentlicht.

Ueber die in Folge der Erhebung Deutschlands im Herbst 1813 zu Braunschweig durch den hochseligen Herzog Friedrich Wilhelm neuformirten Infanterie - Abtheilungen, aus welchen demnächst nach mehrfachen Veränderungen das 1. und 2. Brauns schweigische Bataillon hervorgingen, fehlten jedoch fortlaufende Aufzeichnungen, und nur über die wichtigen Tage von Quatrebras und Waterloo gab die veröffentlichte „Geschichte des Herzoglich Braunschweigischen Armee - Corps in dem Feldzuge der alliirten Mächte gegen Napoleon Bonaparte im Jahre 1815 von einem Officier des Generalstabes" (General von Wachs holz) detaillirten Aufschluß.

Es stellte sich bald heraus, daß die Sichtung des sehr ums fangreichen, in Braunschweig lagernden Materials an Acten und

« ZurückWeiter »