Reformkorridore Des Deutschen Rentensystems

Cover
VS Verlag für Sozialwissenschaften, 03.12.2007 - 305 Seiten
0 Rezensionen
Rentenpolitik erscheint als die Vollstreckung diverser Sachnotwendigkeiten, als eine technische Antwort auf geteilte gesellschaftliche Probleme wie den demografischen Wandel und die strukturelle Arbeitslosigkeit. Eine sequenzierte Längsschnittanalyse, die die Entwicklung des deutschen Rentensystems von 1957 bis heute betrachtet, macht deutlich, dass es zu jeder Zeit unterschiedliche Reformkorridore gab, die sich aus den unterschiedlichen Interessen der Kollektivakteure Arbeitnehmer, Arbeitgeber und politisch-administratives System ergeben.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Verweise auf dieses Buch

Politikfeldanalyse
Sonja Blum,Klaus Schubert
Eingeschränkte Leseprobe - 2008

Über den Autor (2007)

Simon Hegelich ist Koordinator der Graduate School of Politics/GraSP in Münster.

Bibliografische Informationen