Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]

Io qui Sottoscritto affermo, quanto nella supplica di Francesco Schubert in riguardo al posto musicale di Lubiana sta esposto.

[merged small][merged small][ocr errors]
[ocr errors]

*) Eine Art Kreisamt; wurde 1819 aufgelöst. *) Dessen bereits erwähnt wurde.

[ocr errors][ocr errors][merged small]
[ocr errors]
[ocr errors]

') Schubert pflegte das Bognersche Kaffeehaus in der Singerstraße zu besuchen, wo es einem Marqueur gelang, durch die komische Art, mit der er die von den Gästen gemachten Bestellungen in die Kaffeeküche hineinrief, Schubert's Lachmuskeln jedesmal in fieberhafte Bewegung zu versetzen.

?) Mayrhofer wohnte im Jahre 1816 in der Wipplingerstraße Nr. 420, im darauf folgenden Jahr (mit Spaun) in der Erdberggasse Nr. 97. Im Jahre 1818 kehrte er wieder nach 420 zurück, wo er (mit Schubert) bis 1821 blieb, und dann in das Haus Nr. 389 (ebenfalls Wipplingerstraße) zog.

*) Schubert wohnte zunächst bei Schober (Landskrongasse, später Göttweiherhof), dann bei Mayrhofer, Wipplingerstraße, sodann (1821 bis 1823) wieder bei Schober (Tuchlauben neben dem Musikverein), in den Jahren 1824–1826 auf der Wieden neben der Carlskirche Nr. 100,

« ZurückWeiter »