Nirgendwo in Afrika: der Roman zum Film

Cover
Heyne, 2002 - 364 Seiten
0 Rezensionen
Walter und Jettel Redlich emigrieren 1938 mit ihrer fünfjährigen Tochter Regina von Breslau nach Ostafrika. Regina fühlt sich dort bald zu Hause, ihr Vater aber will nach 1945 nach Deutschland zurückkehren. Roman von der Flucht einer jüdischen Familie 1938 aus Oberschlesien, vom Aufbau einer neuen Existenz in Kenia und von der Rückkehr nach Deutschland im Jahr 1947.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Verweise auf dieses Buch

Bibliografische Informationen