Über die Kräfte, die die ostfriesischen Inseln gestalten

Cover
BoD – Books on Demand, 29.12.2013 - 84 Seiten
Die friesischen Inseln leiden seit jeher unter starker Erosion. Ihre Form verändert sich fortwährend, ein Prozess, der den Kräften der Gezeiten, den Stürmen, aber auch dem Wirken des Menschen zu verdanken ist. Diese sogenannten „inselbildenden Kräfte“ werden seit langem wissenschaftlich untersucht, aber bis heute nur zum Teil verstanden. Auch Gegenmaßnahmen des Menschen schaden oftmals mehr als sie nützen. Diese wissenschaftliche Untersuchung aus dem Jahr 1933 hat sich dem Thema ingenieurwissenschaftlich genährt und gilt bis heute als Grundlagenwerk der Erforschung der Inselbildung und Inselveränderung im Wattenmeer.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

HilfzrnjtteloerzeiHnic
8
ll Allgemeine Behandlung der wirkenden Kräfte
13
11nterfuchung der Begriffe und Faktoren
23
1 Der Zufammenhang der Faktoren
31
11 Die Veränderungen dee Küftenabfchnittz um Spiekeroog
39
Zeichnungen 76
48
ODie Zeit eit 1666
49
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen