Kritische Theorie der Moralentwicklung: Eine interdisziplinäre Untersuchung moralischer Urteile bei Jugendlichen

Cover
LIT Verlag Münster, 2016 - 126 Seiten
Kritische Theorie der Moralentwicklung impliziert drei Brückenschläge: Erstens werden das Verhältnis von Theorie und Empirie interdisziplinär reflektiert und die Erkenntnisse im Rahmen einer eigenständig konzipierten Studie praktisch ausprobiert. Zweitens wird der Zusammenhang von Individuum und Gesellschaft mit der Kritischen Theorie Theodor W. Adornos analysiert und auf den Bereich Schule fokussiert. Drittens werden die Konsequenzen der Theorie für die pädagogische Praxis im Spannungsfeld von Lawrence Kohlbergs Psychologie der Moralentwicklung und Andreas Gruschkas Ontogenese der bürgerlichen Kälte beleuchtet.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2016)

Jan-Hendrik Herbst studierte Mathematik und katholische Theologie in Münster. Derzeit arbeitet er als Studienreferendar in Hamm.

Bibliografische Informationen