Des Quintus Horatius Flaccus Werke: Bd. Oden und Epoden

Cover
F. Vieweg, 1822
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 61 - Leto, dala ich mit frischem Geist, Dies fleh' ich, kein unrühmlich Alter Lebe, noch ohne den Klang der Cither!
Seite 191 - Der Väter; nicht wehrlofe Tauben Werden gezeugt vom beherzten Adler. Doch Lehre fördert innerer Tugend Keim, Und rechter Anbau flrjrkt mit Gedeihn das Herz; Sobald der Sitten Zucht ermangelt, 35 ' Schänden, was edel entfprofs, die Lafter. Was du, o Roma, deinen Neronen dankft, Zeug...
Seite 76 - Der Juno Zorn, und wer der Olympier Huldreich den Afern, aus ungerächtem Land Ohnmächtig abzog, gab der Sieger Enkel zum Opfer dem Staub Jugurtha's. Wo nicht bezeuget, fett von Latinerblut, 30. Das Feld mit Gräbern Schlachten der Missethat? Wo nicht vom Meder selbst gehörten Sturz, da Hesperia kracht
Seite 179 - Berg' umher und naher Waldung ; Wann der zerschwemmende GUSS die stillen Quellbach' emporreizt. Jener ist eigner Herr Und wohlgemut , wem täglich das Wort geziemt : Heut lebt...
Seite 248 - Nacht wars, und hell blinkte der Mond am heiteren Himmel, Den kleinre Stern' umfunkelten; Als du, zu höhnen bereit die Gewalt allmächtiger Götter, Den...
Seite 125 - Selbst führ' ich dann die Siegerschaaren, Ich, die Vermählte dem Zeus und Schwester! 65. Ob dreimal aufsteig' eherner Mauern Trotz Durch Kraft des Phöbus; dreimal zertrümmere Sie mein Argeer, dreimal klage Kinder und Mann die gefangne Gattin! Nicht solches ziemet scherzendem Saitenspiel. 70. Was, Muse, strebst du? End', o vermessene, Zu reden, was vor Göttern tönt', und Grosses in kleinem Gesang zu schmälern.
Seite 172 - Und die Rösslein schreckt. Doch wem Ich bekümmert Spähe die Vorschau, * Werd ' ich , eh ' zum stehenden Sumpf der Vogel 10. Wiederkehrt, der nahenden GUSS herabkrächzt, Durch Gebet aufrufen des Raben DeutungsStimme vom Aufgang. Lebe wohl, wo lieber du auch es wünschest; Eingedenk nur bleib, Galatea, meiner! 15. Störe nicht dein Scheiden ein linker Specht , noch Krähengeflatter.
Seite 158 - Gläser, auch neun, schöpft mir bequem zum Trunk! Wer die neun Pieriden liebt. Dreimal drei im Pokal nimmt der begeisterte Seher! drei nur vergönnt, nicht mehr, Anzurühren, vor Zank bange, die Grazie.
Seite 87 - Da dichter Nebel hüllte den zagenden: Dich rafft' in frischen Kampf von neuem Schlürfende Flut des empörten Strudels, Gelobten Schmaus nun feire dem Jupiter; Nach langem Feldzug lagre den müden Leib In meines Lorbeers Kühl', und nicht doch Schone des Krugs, der gehegt dir altet, Geuß voll des unmuttilgcnden Massiters Die blanken Römer! Schutt' aus geräumigen Salbmuscheln Balsam!
Seite 180 - Pyramid' erhöht: Das kein modernder Guß, kein ungezähmter Nord Wegzumalmen vermag, noch ungezähleter 5 Jahre Reih', und hinab rollender Zeiten Flucht. Nicht ganz duld' ich den Tod; und der Verwefung wird Mein nicht wenig entgehn.

Bibliografische Informationen