Aspekte der Anwendung ausgewählter Kostenrechnungsverfahren in Unternehmensnetzwerken

Cover
GRIN Verlag, 2007 - 52 Seiten
Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich BWL - Controlling, Note: sehr gut (1,3), Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Lehrstuhl für Unternehmenstheorie, Umweltökonomie und Industrielles Controlling), Veranstaltung: Seminar Kostenrechnung, Sprache: Deutsch, Abstract: Vor dem Hintergrund der Globalisierung der Märkte, kürzer werdenden Innovations- und Produktzyklen und steigendem Kostendruck bei gleichzeitig wachsenden Kundenanforderungen sind produzierende Unternehmen mit hohen Anforderungen in Bezug auf Flexibilität, Qualität und Preisgestaltung konfrontiert. In Anpassung an diese veränderten Rahmenbedingungen ist in den letzten Jahren vermehrt die Bildung von zwischenbetrieblichen Kooperationen in Form von Unternehmensnetzwerken zu beobachten. Aufgrund der Heterogenität dieser Netzwerke und den komplexen Strukturen sind Instrumente des Controllings, insbesondere der Kostenrechnung und des Kostenmanagements, von strategischer Bedeutung für den Erfolg der Kooperationen; obwohl in der Praxis schon häufig realisiert, sind systematische Ansätze in der wissenschaftlichen Diskussion noch in den Anfängen und decken nicht die gesamte Problematik ab. Während in den einzelnen Netzwerkbetrieben Systeme der Kostenrechnung zur Planung und Kontrolle eine lange Tradition haben, stößt die Umsetzung auf Ebene des Netzwerkes auf Grund der unterschiedlichen Systeme der einzelnen Netzwerkpartner und mangelnder Transparenz bezüglich des Prozessstruktur und der Zielorientierung auf Probleme und Hemmnisse. Ziel dieser Seminararbeit soll es sein, bestimmte Aspekte der Anwendung ausgewählter Kostenrechnungsverfahren innerhalb von Unternehmensnetzwerken zu analysieren. Dabei sollen folgende Fragen das Vorgehen leiten: * Was sind die Anforderungen an die Kostenrechnung in Unternehmensnetzwerken? * Wodurch charakterisieren sich ausgewählte Verfahren der Kostenrechnung? * Wie lässt sich die Kostenrechnung in Unternehmensnetzwerken grundsätzlich durchführen
 

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Ablauf allowable costs Analyse Andersson anfallenden Kosten Anforderungen Ansätze Anwendung ausgewählter Arbeit Arbeitspapiere der Abt Aspekte der Anwendung Aufgabe aufgrund Aufträge Auftragsakquise ausgewählter Kostenrechnungsverfahren Auswertung Basis Bedeutung Bereich bereits berücksichtigen Beschreibung Besonderheiten bestehenden Bestimmung beteiligten Partner betrieblichen Bezug Christoph Wiard Neemann Coenenberg 1997 Controlling Daten Dokumentation drifting costs eigene einzelnen Partner Entscheidungen entsprechend Erfassung erfolgt erforderlich erfordert erfüllt ermöglichen Ewert/Wagenhofer 1997 fixe folgende geeignet geringe Göttingen 1999 GRIN grundlegende handelt häufig hierzu hohen Informationen Informationsbereitstellung Instrument Internet jeweiligen Kontrolle konventionelle Kostenmanagements Kostenrechnung in Unternehmensnetzwerken Kostenträger Kostentreiber kurzfristigen lässt Management Markt methodisch muss die Kostenrechnung Netzwerk Netzwerkkonfiguration Netzwerkkostenrechnung Netzwerkmanagements neue operativen Partnerkostenrechnung Partnerunternehmen Planung und Steuerung Produkte Prozessen Prozesskostenrechnung Prozesskostensätze Rahmen realisiert rechnung Regel Schnittstellen Schweitzer/Küpper 1991 Seuring strategische Strukturen Systeme Target Costing Teil traditionellen übergeordneten Universität Göttingen Unternehmen Unternehmensführung unterscheiden Unterstützung Veil/Hess veränderten Verfahren Vergleich Verhaltenssteuerung vollständigen Weber weitere Weiterhin wichtig Wirtschaftsinformatik Wohlgemuth/Hess 1999 zeigt Zielen Zuordnung Zwecke

Beliebte Passagen

Seite 17 - HESS, T. [1998]: Unternehmensnetzwerke: Abgrenzung, Ausprägung und Entstehung. Arbeitspapiere der Abt. Wirtschaftsinformatik II, Universität Göttingen, Nr. 4/1998, Göttingen 1998.

Bibliografische Informationen