Abbildungen der Seite
PDF
EPUB
[ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small][merged small]

Johannes Voigt,
Königl. Geheimen Regierungs-Rath, ordentl. Profeffor der Geschichte, Director des Geheimen Archive zu Königsberg,
Ritter des rothen Adler-Ordens 2r 61. mit Eichenlaub, Komthur des Sächs. Ernestin. Þaus-Ordens und Ritter des
Danebrog-Ordens, Mitglied der Akademien der Wissenschaften zu Berlin, München, Wien,

Petersburg, Stopenhagen, Prag und mehrer gelehrten Gesellschaften.

[ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors]

TECLA
VONACENSIS

Drud der Universitäte. Bud und Steinbruderei von E. 3. Daltowski.

Regesten

oder

Chronologisches Verzeichniss der bereits gedruckten Urkunden zur ältern

Geschichte Preussens, von 1345 – 1404.

Historische Notizen über den Burgen- und Städtebau in Preussen und verschiedene
Schlachten.
Dat. Ende des 13. oder Anfang des 14. Jahrhunderts.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. I. p. 1. Bericht, in welcher Weise sich der Litthauische Fürst Kynstutte Wilna's be- 1345 mächtigt.

Voigt Cod. diplom. T. IV. or. II. p. 2. Bericht über den verheerenden Einfall des Litthauischen Fürsten Kynstutte in 1347 Preussen.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. III. p. 2. Briefliche Mittheilung über den verheerenden Einfall des Litthauischen Fürsten 1347 Kynstutte in Preussen und den Anzug eines Heeres gegen ihn.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. IV. p 3. König Rudolf von Habsburg nimmt alle Neubekehrte in Livland, Estland, Preussen, (1273?) Semgallen und andern nahen Landen in seinen und des Reiches Schutz und sichert ihnen den fernern Genuss ihrer Freiheit, sowie ihrer vor ihrer Bekehrung bestandenen Gewohnheitsrechte zu. Ohne Datum.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. V. p. 4-5. Clemens III. zeigt dem Procurator des Deutschen Ordens die auf ihn gefallene 1378 Papstwahl und seine am 31. October erfolgte Krönung an. Dat. Fundis II Calendis Deceinbris 1378.

Voigt Cod. diplom. T. VI. or. VI. p. 5–7.

1393 Der Grosskomthur meldet der Königin von Dänemark den Tod des Hochmeisters

Konrad von Wallenrod, entschuldigt den Aufschub ihrer Verhandlungen und empfiehlt den Orden und dessen Kaufleute ihrem Schutz. Dat. Marienburg crastino sancte Anne 1393.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. VII. p. 7. 1393 Geleitsbrief des Hochmeisters Konrad von Jungingen für seinen Falkenträger.

Dat. Marienburg, Dienstag nach Concepcionis Mariae 1393.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. VIII. p. 8. 1395

Der Hochmeister erklärt dem Kanzler des Herzogs von Oppeln, dass er sich auf den Ankauf des Landes Dobrin nicht einlassen könne. Dat. Marienburg am Tage Stanislai 1395.

Voigt Cod. diplom. T: VI. nr. IX. p. 8–9. 1395 Der Hochmeister.ersucht den Herzog Johann von Meklenburg, dafür Sorge zu

tragen, dass dem Orden durch die dem Herzog Albrecht von Meklenburg nach Livland nachziehenden Vitalienbrüder kein Schaden geschehe. Dat. Slochow am Sonnabend nach Marci und Marcelliani 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. or. X. p. 9–10. 1395 Der Hochmeister erklärt dem Römischen König Wenzel, wie es mit dem Frie

den mit dem König von Polen stehe und warum er und der Orden seinem Gebote in Betreff des Krieges gegen die. Ungläubigen nicht Folge leisten könne. Dat. Marienburg, Donnerstag vor Laurentii 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI, or. XI. p. 10–11. 1395 Der Hochmeister trägt dem Deutschmeister auf, in der wichtigen Sache des Ordens gegen den Römischen König den Rath der Kurfürsten einzuholen. Dat. Marienburg, Mittwoch nach Laurentii 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI pr. XII. p. 11–12. 1395 Der Hochmeister instruirt den Deutschmeister genauer über die durch ihn und

den Kointhur von Coblenz an die Kurfürsten zu bringende wichtige Angelegenheit des Ordens. Dat. Marienburg, Mittwoch nach Laurentii 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. or. XIII. p. 12 - 13. 1395 Der Hochmeister instruirt den Komthur zu Elbing über die Ausführung des Grabens von Labiau bis an den Pregel. Dat. Marienburg, Sonnabend vor Bartholomaei 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. XIV. p. 13-14.

Der Hochmeister zeigt dem Herzog Philipp von Burgund die Sendung seines Ge- 1395 schäftsträgers an und macht ihm mit einem in Preussen verfertigten Kriegszelt ein Geschenk. Dat. Marienburg, proxima dominica ante festum St. Bartholomaei 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. pr. XV. p. 14. Der Hochmeister lehnt eine Verbindung mit verschiedenen Fürsten gegen den 1395 König von Polen ab und ebenso die Erwerbung der- Neumark. Dat. Marienburg, Donnerstag nach Matthaei apostoli et Evangelistae 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI, nr. XVI. p. 15. Schreiben des Hochmeisters an den König Albrecht von Schweden über die 1395 Handelsverhältnisse Schwedens mit Preussen. Dat. Marienburg, nach omnium sanctorum 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. or. XVII. p. 16–17. Der Hochmeister meldet dem Meister von Livland, in welcher Weise man in den 1395 Domkirchen des Ordens in Preussen bei der Wahl der Domprälaten verfahre. Dat. Marienburg, Sonnabend vor Martini Episcopi 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. nr. XVIII. p. 17–18. Der Hochmeister erklärt sich gegen den Herzog von Oppeln über seine Verhält. 1395 nisse zu ibm in Betreff des Ankaufs des Landes Dobrin. Dat. Marienburg, Freitag nach Katharinae virginis 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI. or. XIX. p. 18-19. Der Ordensmarschall Werner von Tettingen schliesst einen Waffenstillstand mit 1395 Herzog Witowd zur Auslösung der Gefapgenen. Datum Königsberg 1395.

Voigt Cod. diplom. T. VI, nr. XX. p. 19. 20. Instruction für den Komthur von Rheden zu einem Vorstellen bei den Kurfürsten 1395 über die drohenden Verhältnisse zwischen dem Orden, dem Herzog Witowd und dem Könige von Polen.

Voigt Cod. diplom. T. VI. pr. XXI. p. 20–23. Der Hochmeister erklärt dem Herzog von Oppeln, dass er sich in den Kauf des 1396 Landes Dobrin nicht eher einlassen könne, als bis ihm die völlige Freiheit über dasselbe dargethan sei. Dat. Marienburg, Sonntag nach Epiphania domini 1396.

Voigt Cod. diplom. T. VI. pr. XXII. p. 23–24.

« ZurückWeiter »