Für Darwin

Cover
Wilhelm Engelmann, 1864 - 91 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Sehr genaue Beobachtungen mit unglaublichen Dokumentationen und detailgetreue Zeichnungen beispielsweise zur Diversifikation der Fühler und Greifzangen der Krustentierchen einer Gattung. Das "Model" was sich auszahlt, überlebt. Wunderbare Stütze des Darwinismus, da Müller ein Freund Darwins war. Um die Wissenschaft zu beweisen, braucht es Tatsachen, die Müller in diesem Buch niederschrieb. 

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite iv - Neue wirbellose Thiere, beobachtet und gesammelt auf einer Reise um die Erde 1853 bis 1857.
Seite iii - Ueber Krystalle proteinartiger Körper pflanzlichen und thierischen Ursprungs. Ein Beitrag zur Physiologie der Pflanzen und Thiere, zur Chemie und Physik der organischen Körper. Mit 3 lithogr.
Seite 76 - Monden führen die wechselnden Formen der Embryonen und Larven ein mehr oder minder vollständiges , mehr oder minder treues Bild der Wandlungen an uns vorüber, durch welche die Art im Laufe ungezählter Jahrtausende zu ihrem gegenwärtigen Stande sich emporgerungen hat.
Seite 81 - Die Urgeschichte der Art (Phylogenie) wird in ihrer Entwickelungsgeschichte (Ontogenie) um so vollständiger erhalten sein, je länger die Reihe der Jugendzustände ist, die sie gleichmässigen Schritts durchläuft, und um so treuer, je weniger sich die Lebensweise der Jungen von der der Alten entfernt, und je weniger die Eigenthümlichkeiten der einzelnen Jugendzustände als aus späteren in frühere Lebensabschnitte zurückverlegt oder als selbstständig erworben sich Auffassen lassen.
Seite 65 - In the beginning His plan was formed, and from it He has never swerved in any particular. The same Being who, in view of man's moral wants, provided and declared, thousands of years in advance, that " the seed of the woman shall bruise the serpent's head...
Seite 77 - Die in der Entwicklungsgeschichte erhaltene geschichtliche Urkunde wird allmählich verwischt, indem die Entwicklung einen immer geraderen Weg vom Ei zum fertigen Thiere einschlägt, und sie wird häufig gefälscht durch den Kampf um's Dasein, den die freilebenden Larven zu bestehen haben2).
Seite iv - Das Alter des Menschengeschlechts, die Entstehung der Arten und die Stellung des Menschen in der Natur Drei Vorträge für gebildete Laien.

Bibliografische Informationen