Allgemeine Zeitschrift für Psychiatrie und psychisch-gerichtliche Medizin, Band 28

Cover
Walter de Gruyter, 1872
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 134 - jurisprudence, edited by William A. Hammond MD Professor of diseases of the mind and nervous system in the Bellevue Hospital medical College.
Seite 185 - Eine strafbare Handlung ist nicht vorhanden, wenn der Thäter zur Zeit der Begehung der Handlung sich in einem Zustande von
Seite 189 - Divus Marcus et Commodus Scapulae Tertyllo rescripserunt in haec verba: Si tibi liquido compertum est, Aelium Priscum in eo furore esse ut continua mentis alienatione omni intellectu careat, nec subest
Seite 485 - die nachahmenden articulirenden Bewegungen in Krankheiten sind bisher noch nicht Gegenstand der Untersuchung gewesen. Eine merkwürdige Erscheinung, welche ich das Echo nennen möchte, hat sich mir mehreremal in verschiedenartigen Krankheitszuständen des Gehirns dargeboten. Der Kranke wiederholt monoton die von einer Person in seiner Nähe gesprochenen Worte und Sätze, ohne eine angeregte Aufmerksamkeit zu bezeugen und überhaupt, ohne einen Begriff damit zu verbinden. Eine an Hirnerweichung gestorbene...
Seite 504 - welches einen bestimmten Reflexact vermittelt, an Erregbarkeit für diesen einbüsst, wenn es gleichzeitig von irgend welchen Nervenbahnen,
Seite 29 - Dieselben betreffen zuerst und vorwiegend den Kopf, durch Erweiterung und stärkere Füllung der Gefässe und ein intensives anfangs fleckiges, später mehr diffuses Erythem. — In
Seite 189 - qui parricidium admiserat, utrum simulato furore facinus admisisset, an vero re vera compos mentis non esset, ut, si simulasset, plecteretur, si fureret, in carcere contineretur.
Seite 573 - Toujours une nouvelle médication suspendait les accès pendant quinze jours; chez les unes pendant un mois; deux mois chez d'autres et même pendant trois mois, après ce terme les accès
Seite 369 - point de vue pratique que théorique, les progrès accomplis en médecine mentale depuis le commencement de ce siècle, et déterminer l'influence que Guislain a pu exercer par ses travaux sur la marche de cette partie des connaissances médicales.*

Bibliografische Informationen