Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]

.. *) Die Detailvertheilung des schwäbischen Corps, welche hier

besonders in Betracht kommt, war folgende: Ichenheim 2 Compagnien, Dundenheim 1 Bataillon, Altenheim 1

Compagnie, 1 Esc., Rittersberg 1 Comp., į Esc., Mar: ; len 1 Comp., in und bei Sehl 2 Bat., Sund heim, Kork 1. und Bodersweier 14 Esc., Uuenheim 1 Comp., leu:

tersheim 1 Comp.; fings 1 Bat., ponau 1 Comp.,

[ocr errors]
[ocr errors]
[ocr errors]

*) Moniteur p. 1127. Grundfåge der. Strategie II. 124

130. Gouvion St. Cyr Mémoires III. 33 – 39. Mé-
'moire militaire sur Kehl p. 24 —- 34. Dedon p. 14 –
23. 25 – 39." Beitrag zur Geschichte S. 69–83. Pahr
Materialien zur Geschichte des Kriegs in Schwaben III. 629
i -- 635. Por , si bien ... 1

auf der Mittags vollendeten Schiffbrüde alle bei Strass burg versammelten Truppen übergegangen waren und das her 27,000 Mann in und bei Kehr bereit ftanden. Diese gingen ant 26ften in fechs Colonnen zum Angriffe über, wovon drei, links der Kinzig vorrüdend, die Bestimmung hatten, die Emigranten zu: beschäftigen und die große Straße von Offenburg zu gewinnen; drei andece bedrohten auf dem rechten Ufer die Stellung bei Wilftett, wo man die Hauptmasse der Gegner vermuthete, zugleich in der. Front und rechten Flanke. Die hier stehende Urs rieregarde, durch einige neu angekommene Compagnien und Escadrons Defterreicher verstärkt, vertheidigte sich, so lange es das Mißverhältniß der Streitkräfte gestattete, und wich dann gegen Bühl; Links, der Kinzig hatte nur ganz unerhebliches Geplankel der Vordertruppen ftattges

funden. Am nächsten Tage erreichte das ganze Condé11 M. n. 8. att.sche Corps die Gegend von Offenburg und nahm zmi: $ M. f. w. Off. fchen dieser Stadt und Schutterwald Stellung; Feld:

zeugmeister Stain blieb in der Teinigen, rechts von ihm Ź M. n. Boh186. waren 3000 Desterreicher bei Appenweier und Urloffen, 4 . n. D. pp. m. a. w. uri. unb 4000 andere bei Membrechtshofen eingetroffen. Que

diese Abtheilungen betrugen im Ganzen 18,000 Mann und waren auf einer Strecke von etwa 4 Meilen vertheilt, nichts deftoweniger hoffte man, mit ihnen tem Vordringen der Gegner Grånzen zu legen.

Die französische Armee, durch einen Theil der vor Mannheim zurückgebliebenen Truppen bis über dreißigtausend Mann verstärkt, regte sich am Nachmittage des

« ZurückWeiter »