Regesten zur Geschichte der Markgrafen und Herzöge Österreichs aus dem Hause Babenberg

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Beliebte Passagen

Seite 44 - bei Freising unter Propst Hermann »quasdam justicias in prediis suis in ducatu nostro et in marchia nostra sitis, ex consilio fidelium et
Seite 120 - de Sunneberch. Chunradus de Arnsteine et frater eius Albero. Meinhardus de Imzeinsdorf. Otto de Anzinberge. Liutoldus de Altenburch et frater eius Chunradus, et alii quam plures.
Seite 357 - CALIFORNIA 94305-6004 (650) 723-1493 grncirc@sulmail.stanford.edu All books ore subject to recall. DATE DUE
Seite 254 - Auf der Rückseite der Urkunde findet sich von einer Hand des XV. Jahrhunderts die Bemerkung : »Huius in litteris nominati Heinrici frater
Seite 120 - Heinricus et Otto de Morspach, quorum causa agebatur. Ex parte ducis Chunradus comes. Hademarus de
Seite 186 - dd. 1198 18. August.) Die Bezeichnung Leopolds als „marchio" kann nicht auf dessen Grafschaft im Donaugau bezogen werden, da dieser nicht an der Reichsgränze gelegen war. (Siehe Lang loc. cit.) Die sorgfältigsten Nachforschungen in Urkunden und Chroniken lassen ferner keinen zweiten, einem anderen Geschlechte angehörenden Markgrafen des Namens Leopold zu jener Zeit in Baiern finden, so wenig als eine andere Markgrafschaft
Seite 143 - quod iacet in predicto loco, et de duabus Swaigis, que iacent in monte de melt, et de uno manso, qui iacet in
Seite 68 - ecclesiam Tudech urbis nostre capellam cum dote altaris omnique pertinentia ac omnibus, que iuris nostri erant
Seite 152 - Otto de Ottenstain. Hainricus de Hakenberch. Albero et Otto de Rastenberch. Sifridus Orfanus.

Bibliografische Informationen