Die Stigmatisierung Neuer Spiritueller Bewegungen in der Bundesrepublik Deutschland

Cover
GRIN Verlag, 2008 - 300 Seiten
Doktorarbeit / Dissertation aus dem Jahr 1987 im Fachbereich Theologie - Sonstiges, Note: sehr gut, Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover (Erziahungswissenschaften I), 552 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit Ende der 70er Jahre genieβen die sogenannten "Jugendsekten" in der Bundesrepublik besondere Aufmerksamkeit. In der Folgezeit wurde das besagte Thema immer wieder aufgegriffen und in öffentlichen Informationsträgern, Verlautbarungen politischer Vertretungen oder wissenschaftlichen Beiträgen behandelt. Eine im Rahmen der nachstehenden Abschnitte vorzunehmende Inhaltsanalyse der genannten, die Auseinandersetzung um Neue Spirituelle Bewegungen konstituierenden Literaturgattungen wird deutlich machen, daβ sich auf allen drei "Ebenen" der betreffenden Diskussion ein analoges Image von den "Jugendsekten" verfestigt hat. Die zu diesem Zweck herangezogenen Beispiele erheben Anspruch auf Repräsentativität, ohne der Vielfalt der inzwischen vorgelegten Stimmen zur "Jugendsekten" Problematik in allen Details gerecht werden zu wollen. Obwohl die Gesamtdebatte in den letzten Jahren differenzierter geworden ist und sich die Versuche mehren, das vorgezeichnete Bild von den Neuen Spirituellen Bewegungen zu relativieren, bestimmt der bereits in den Anfängen der "Jugendsekten" Diskussion gesetzte Grundtenor nach wie vor die Auseinandersetzung mit den besagten Gruppierungen. Eben dieser Grundtenor soll im Anschluβ wiedergegeben werden. Die Gefahr einer Überzeichnung dieses Grundtenors gemessen an einzelnen Beiträgen, die sich bewuβt vom herrschenden Konsens distanzieren ist in der folgenden Darstellung aus didaktischen Gründen einkalkuliert. Die Auswahl ist so getroffen, daβ die dominante Inhalstendenz der bundesrepublikanischen "Jugendsekten" Debatte plastisch hervortritt. Redundanz hinsichtlich des denotativen Gehalts der zusammengestellten Zitate ist dabei sowohl ein bewuβt eingesetztes Stilmittel als auch Ausdruck des weitgehend
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Ausgangslage und Problemstellung
1
Theoretische Grundlagen der Kritik an der Jugendsekten
52
Theoriegeleitete Kritik der JugendsektenDebatte
85
Resümee und Ausblick
231
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

abweichenden Verhaltens alternativ-spirituellen Szene alternativer Spiritualität Aspekte auÃen AuÃenseiter aufgrund Becker Begriff Beispiel Berichte einer Fachtagung besagten Gruppen Betroffenen BewuÃtsein bezüglich Bundesregierung Bundesrepublik daà Debatte Destruktive Kulte deviant Devianzdefinition Diskussion Ehemaligen Einfluà Eltern Elterninitiativen Engstfeld entsprechenden ersten Etikettierungsansatzes Evangelischen Frankfurt gegenüber Neuen Spirituellen Gesellschaft Gesundheit und Soziales Gliederungspunkt groÃen Gruppierungen Haack Hannoversche Allgemeine Zeitung heiÃt hierzulande Hummel inhaltlich Jahren jeweiligen Jugend Jugendsekten Jugendsekten"-Debatte Jugendsekten"-Konstrukt Karbe Kehrer Kinder Gottes Kirchen kirchlichen Kriminalsoziologie Kritik Kuner läÃt Labeling Approach Löffelmann Luckmann MaÃnahmen Medizinischen Hochschule Hannover Menschen Ministerium für Arbeit Mitglieder Mitgliedschaft moralischen Unternehmern muà muÃte Müller-Küppers München Neue religiöse Bewegungen neuen religiösen Gruppen Neuen Spirituellen Bewegungen Nordrhein-Westfalen Öffentlichkeit Organisationen Personen Phänomen Politiker Probleme im Zusammenhang psychische Rahmen Reimer Religionsunterricht Religionswissenschaft schlieÃlich Scientology-Church Sekten Sekten-Experten sogenannten Jugendreligionen sowie Soziales des Landes Soziologie Spiritualität Stigmatisierung Sun Myung Moons Tatsache Theologen Transzendentale Meditation u.a. Hrsg unserer Vereinigungskirche Vorträge und Berichte Weltanschauungsfragen wissenschaftlichen

Verweise auf dieses Buch

Bibliografische Informationen