Chemotaxonomie der Pflanzen: Eine Übersicht über die Verbreitung und die systematische Bedeutung der Pflanzenstoffe

Cover
Springer-Verlag, 14.12.2013 - 786 Seiten
Mit dem IX. Band wird die Chemotaxonomie der Pflanzen - abgesehen von den bereits in Angriff genommenen Index-und Leguminosen-Bänden-abgeschlossen. Hinsichtlich der Stoffbehandlung und Datenerfassung wird auf die Vorwörter zu den Bänden VII und VIII verwiesen. Ergänzend dazu sei folgendes bemerkt. Durch Hinweise auf Chemotypen, Chemodeme und chemische Rassen wurde der innerartliehen chemischen Variation manchenorts vermehrte Beachtung geschenkt (Beispiele bei Myoporaceae, Myrtaceae, Verbenaceae). Bei einzelnen Taxa (Beispiele bei Salicaceae, Scrophulariceae und Solanaceae) fanden gewisse Aspekte der chemischen Ökologie ausgeprägtere Berücksichtigung, da sie für die taxonomische Bewertung von chemischen Merkmalen von ausschlaggebender Bedeutung sein können. Außerdem wurden an vielen dazu geeigneten Stellen Ergänzungen zu früheren Bänden eingeflochten. So wurden beispielsweise bei der Besprechung der stilbenoi den Phytoalexine der Vitaceae neue Arbeiten über Stilbene bei den Chlamydospermae und Cyperaceae aufgenommen. Der Nachtrag zu den Winteraceae, der alphabetisch letzten Familie der POLYCARPICAE (= Magnoliidae s. Cronquist = Annoni florae s. Thorne = Magnoliidae + Ranunculidae s. Takhtajan 1986 = Magnolia nae + Nymphaeanae + Ranunculanae s. Dahlgren 1989), konnte dazu verwendet werden, um einiges von den vielen neuen Erkenntnissen über die chemischen Merkmale aller Familien dieser durch WETTSTEIN noch als Ordnung gewerteten Sippe aufzuführen. Das erschien um so angebrachter, als die Polycarpicae, unab hängig von dem ihm zuerkannten taxonomischen Rang, ein im System der Angiospermen zentral stehendes Taxon darstellen. Für unablässige Unterstützung schulde ich wiederum Herrn Dr. Ruijgrok (Lite raturbeschaffung) und meiner Frau Minie (zu vielseitig, um in allen Einzelheiten aufgeführt zu werden) vielen, vielen Dank.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Opiliaceae
178
Oxalidaceae
182
Paeoniaceae
184
Papaveraceae
187
Passifloraceae
208
Phrymataceae 221
221
Pittosporaceae
240
Plumbaginaceae
255

Menispermaceae
51
Menyanthaceae
65
Monimiaceae
67
Moraceae 72 88 89
72
Moringaceae
87
Myoporaceae
90
Myricaceae
97
Myristicaceae
101
Myrothamnaceae
111
Myrtaceae
116
Myxodendraceae
132
Nolanaceae
133
Nyctaginaceae 134
134
Nymphaeaceae
135
Nyssaceae
141
Ochnaceae
146
Octoknemaceae
149
Oenotheraceae 150
150
Olacaceae
156
Oleaceae
160
Oliniaceae
177
Polygonaceae
268
Portulacaceae
285
Punicaceae
311
Resedaceae
346
Rhizophoraceae
365
Rubiaceae
405
Rutaceae
437
Sabiaceae
466
Salvadoraceae
484
Sarracemiaceae
501
Schisandraceae
520
Scyphoºtegiaceae
557
Sonneratiaceae
602
Tamaricaceae
617
Tiliaceae 639 640
639
Trochodendraceae
653
Urticaceae
714
Verbenaceae
731
Violaceae
753
Polycarpicae
769
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen