Semantische Repräsentation italienischer Verben: Automatische Disambiguierung mit Konzepthierarchien

Cover
Walter de Gruyter, 01.01.2005 - 167 Seiten
0 Rezensionen

Die Studie behandelt theoretische und angewandte Bereiche der lexikalischen Semantik am Beispiel italienischer Verben. Im theoretischen Teil wird für Verblesarten eine Prozesstypologie entwickelt, um die Phänomene verbaler Mehrdeutigkeit adäquat darzustellen und eine geeignete Schnittstelle zur syntaktischen Ebene aufzubauen. Hierfür werden Prinzipien der ontologischen Beschreibung angewendet: Konzepte werden als semantische Typen in einer Hierarchie repräsentiert, und die Lesarten der untersuchten Wörter werden diesen Konzepten zugeordnet. Die Diskussion der Prinzipien und des Nutzens solcher Hierarchien für die semantische Beschreibung bildet den Kern der Untersuchung. Im Anwendungsteil werden über 12.000 Lesarten der 1.000 häufigsten italienischen Verben den Konzepten einer Prozesshierarchie zugeordnet. Die Ergebnisse erlauben konzeptgebundene Generalisierungen über semantische Relationen wie etwa Synonymieberechnungen. Die theoretischen Grundlagen und die empirischen Ergebnisse fließen zur Evaluierung in den Prototyp eines Disambiguierungsprogramms ein: Dieses bildet Selektionsrestriktionen auf miteinander verknüpfte Hierarchien für Prozesse und Objekte ab und kann die korrekten Lesarten von Verben im Kontext auswählen. Die in der Studie beschriebenen Daten sind für Forschungszwecke frei verfügbar.

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

1 Einleitung
1
2 Lexikalische Semantik
5
22 Wortbedeutung als Ergebnis von Dekomposition
7
23 Wortbedeutung als Einheit
13
24 Wortbedeutung als generativer Mechanismus
16
3 Ontologien und lexikalische Semantik
23
32 Ontologische Ansätze
26
33 Ontologische Prinzipien
35
52 Abstraktionsmethoden
85
53 Polysemie und Grundbedeutung
87
54 Synonymie
94
6 Automatische Disambiguierung
99
62 Das Disambiguierungssystem SIC
100
63 Diskussion der Ergebnisse
107
64 Ausblick
112
7 Dokumentation der Daten und Programme
115

34 Von der Theorie zum Modell
38
4 Eine Prozesshierarchie für Verbbedeutungen
45
42 Der Aufbau der Prozesshierarchie
50
43 Die Domänen der Prozesshierarchie
61
44 Vorläufige Bewertung der Prozesshierarchie
77
5 Semantische Relationen in der Prozesshierarchie
83
Automatische Disambiguierung
137
73 Sprach und Programmdaten
144
8 Zusammenfassung und Ausblick
147
9 Literaturverzeichnis
151
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Abbildung Abschnitt abstrakten Abstraktionsebene Adjunkte AFFIZIEREN agentive Altemationen Anfragen aprire Arbeiten Argumente Argumentstruktur aspektuelle Attribut-Wert-Paare Bedeutungen beiden Beispiel besteht Beziehungen Blumenthal & Rovere dargestellt Daten definiert Definition direktes Objekt Disambiguierung Dölling Domäne Ebene Eigenschaften Eingabesatz Entitäten entsprechenden Ergebnis erste EuroWordNet Fällen finden formal Funktion Generativen Grundbedeutung HANDELNANPERSON Handlungen häufig Hierarchie inchoative Informationen INHALTSBEZOGEN italienischen Verben Jackendoff Kategorien kausativen Klassen Klassifizierung Knoten kognitiven Komponenten konkreten Konstruktionen Kontext Konzepte konzeptuellen Lesarten Lesartpaare lexikalischen Semantik Lexikon Linguistik LOKALÄNDERN lokale Polysemie Lokation Lokatum mentalen Bereich MENTALERZUSTAND MENTALHANDELN Merkmale Meronymie Methoden Modell möglich Mutterknoten n=MENSCH Objektgruppen Objekthierarchie Objektklassen Ontologie Opposition PASSIEREN Polysemie Polysemiebeziehungen Prädikate Prinzipien Prozesse Prozesshierarchie Pustejovsky Qualiastruktur reflexive regulären Ausdruck relationalen Relationen relativ relevant Rolle Satz schen semantischen Analyse semantischen Beschreibung semantischen Repräsentation spezifiziert Struktur strukturiert Substantive subsumiert Synonymie synsets syntaktischen systemisch-funktionalen Grammatik Teildomäne Teilereignisse Theorie Typen unserer unterschieden verbalen Verblexikon weitere Weltwissen WordNet Zahl zeigt zugeordnet Zuordnung

Bibliografische Informationen