Die Kontroverse um Neuronale Netze: Zur sozialen Aushandlung der wissenschaftlichen Relevanz eines Forschungsansatzes

Cover
Deutscher Universitätsverlag, 24.02.2004 - 140 Seiten
0 Rezensionen
Wie kann es dazu kommen, dass ein Forschungsansatz zuerst als Sackgasse verworfen und spater als zukunftsweisend gefeiert wird? Uli Meyer untersucht mit Hilfe der konstruktivistischen Wissenschaftsforschung, welche - vor allem soziale - Bedingungen zu einer derartigen Entwicklung in der Kontroverse um Neuronale Netze innerhalb der Kunstliche-Intelligenz-Forschung fuhrten.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2004)

Uli Meyer studierte Soziologie und Informatik an der Technischen Universitat Berlin. Er arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum Berlin fur Sozialforschung (WZB).

Bibliografische Informationen