Mithras: ein persisch-römischer Mysterienkult

Cover
Beltz Athenäum, 1994 - 412 Seiten

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Das Buch beschreibt eine "Religion", die der Pronoia des Hermes in einer aktiven Handlung beschreibt. Sehr aufschlussreich für den Ritus zum Lichtmenschen.
Die Etappen da hin sind mit Tieren belegt
:
2. Schlange
4. Löwe, Hund
5. Caunopates-Hesperus (Abendstern)
6. Hahn
Die Stufen der Erleuchtung verlaufen wie folgt:
1. der gute Gedanke
2. die Wahrheit
3. die Herrschaft
4. die Ergebung
5. das Heilsein
6. das Nicht-Sterben
Und auch die Venus als Opponent: Begierde
Übersetzt in den Planetenspähren:
1. Mercur Sprache, sich verständlich machen zu können (Rabe, Widder, Schildkröte, Krabbe)
2. Venus (Taube, Ziegenbock, Schlange, Hydra) – wobei die Venus den Opponenten der Anderen darstellt.
3. Mars feuriger Mut (Eber, Skorpion, Krebs)
4. Jupiter Tatkraft (Adler, Löwe, Hund)
5. Luna den Körper wachsen zu lassen (Eule, Nachtigall, Stier, Delphin), Abendstern
6. Sonne Wahrnehmung, und Vorstellung bilden (Hahn, Pferd, Eidechse, Krokodil)
7. Saturn logisches Denken
Mit Hilfe des Eros sollen der abgestürzten Seele neue Flügel wachsen.
Die Leiter der sieben Türen - Ostia, Mithraeum des Felicissimus
Felicissimus ex voto - fecit
Pater, Schale, Stab, Magier (Saturn)
Strahlenkranz, Wagenlenker, Sonne
Heliodromus, Fackel, Lucifer
Pers. Kurzschwert, Perseus (?), Hesperus, Luna
Feuerschaufel, Sistrum, Donnerkeil des Jupiter
Persische Mütze (Jakobinermütze), Helm und Lanze des Mars
Schmuckstücke, Venus
Rabe, Becher, Heroldstab des Hermes
oberster Gott ist der Saturn. Die anderen Planeten sind als Tiere dargestellt.
Der Reinigung von Geist und Körper folgen deren Vermählung als Hermaphrodit. grafisch ist der Prozess in den Grafiken der Rosarium Philosophorum dokumentiert
Interessant ist hier die Gegenüberstellung der Symbolik mit ägyptischen Darstellungen von Tiermenschen. Wahrscheinlich repräsentieren sie im Kult die aktuelle Erleuchtungsstufe des Pharao. Sie sind auch zu viert abgebildet. Die Göttin Hekathe könnte vom Namen durchaus verwandt sewin mit Hermes.
Nach dem Autor basieren die Rig-Veda, der Buddhaismus und die Lehren des Zaratustra ebenfalls auf der Religion der Mitra.
Felix Cyano
 

Bibliografische Informationen