Abbildungen der Seite
PDF

Infanterie-Regiment Erzherzog Ernst Nr. 48 in Verona, Revere, Ostiglia und Sermide.

Infanterie-Regiment Graf Crenneville Nr. 75 in Verona, Valeggio und Villafranca.

Uhlanen-Regiment Graf Trani Nr. 13 in Verona, St. Giovanni und St. Martino. 4pfündige Fuss-Batterie Nr. 2 des 5. Artillerie-Regiments in Verona. 7 Bataillons, 6 Escadrons, 1 Batterie: 4511 Mann, 869 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 3166 Mann, 799 Pferde, 8 bespannte und bediente Geschütze.

Brigade Oberst Theiss in Verona. 19. Feld-Jäger-Bataillon in Verona. Infanterie-Regiment Ritter v. Benedek Nr. 28 in Peschiera.

„ „ König der Niederlande Nr. 63 in Mantua und Borgoforte. 4pfündige Fuss-Batterie Nr. 4 des 5. Artillerie-Regiments in Verona.

3 Festungs-Compagnien des 3. Artillerie-Regiments in Peschiera.

7 Bataillons, 3 Compagnien, 1 Batterie: 3834 Mann, 56 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 2928 Mann, 8 bespannte und bediente Geschütze.

Brigade GM. Baron Scudier in Mantua. 10. Feld-Jäger-Bataillon in Verona. Infanterie-Regiment Graf Thun Nr. 29 in Mantua.

„ „ Erzherzog Ludwig Victor Nr. 65 in Mantua. 3pfündige Fuss-Batterie Nr. 4 des 5. Artillerie-Regiments in Verona. •

3. Festungs-Compagnie des 5. Artillerie-Regiments in Mantua und Borgoforte:

4. „ „ „ 7. „ „ „ Legnago. 2 „ „ „ 8. „ „ „ Mantua.

7 Bataillons, 6 Compagnien, 1 Batterie:4197 Mann, 37 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 3025 Mann, 4 bespannte und bediente Geschütze.

Corps-Geschütz-Reserve.

1 4pfündige Cavallerie-Batterie Nr. 7 in St. Giovanni j

1 „ „ „ 8 j I des 5. Artil

1 8pfündige Fuss- „ „ 9 in Verona j lerie-Regi

1 Raketen- „ „11!! ments.

4 Batterien: 419 Mann, 200 Pferde, 32 Geschütze. Streitbar: 32 bespannte und bediente Geschütze.

Stab und Park-Compagnie des 5. Artillerie-Regiments in Verona.

5. Sanitäts-Compagnie in Verona.

2 Compagnien: 236 Mann, 7 Pferde.

Summe des V. Armee-Corps. 35 Bataillons, 11 Compagnien, 6 Escadrons, 9 Batterien: 20.038Mann, 1262

Pferde, 72 Geschütze. Streitbar: 15.035Mann, 799Pferde, 64 bespannte und bediente Geschütze.

Das VII. Armee-Corps.
Corps-Commandant: FML. Ritter v. Schmerling in Padua.
Brigade GM. Graf Rolhkirch in Treviso.
24. Feld-Jäger-Bataillon in Treviso.

Infanterie-Regiment König von Bayern Nr. 5 in Treviso, Noale, Mestre und
Fort Haynau.

Infanterie-Regiment Grossherzog Leopold von Toscana Nr. 71 in Treviso,

Feltre, Castelfranco. 4pfündige Fuss-Batterie Nr. 4 des 7. Artillerie-Regiments in Treviso. 7 Bataillons, 1 Batterie: 3709 Mann, 56 Pferde, JB Geschütze. Streitbar: 3281 Mann, 4 bespannte und bediente Geschütze.

Brigade GM. Baron Hammerstein in Padua. 4. Kaiser Jäger-Bataillon in Padua.

Infanterie-Regiment Grossherzog v. Mecklenb.-Strelitz Nr. 31 in Padua u. Este.

„ „ Baron Paumgartten Nr. 76 in Padua und Papadopoli. Huszaren-Regiment Fürst Liechtenstein Nr. 13 „ „ Mestre und Rovigo. 4pfündige Cavallerie-Batterie Nr. 7 des 7. Artillerie-Regiments ip Padua. 4. Bataillon des Infanterie-Regiments Baron Bamberg Nr. 13 „ „ 4. „ „ „ „ Graf Haugwitz Nr. 38 in Monselice.

Depöt-Divisions-Cadre des:
Infanterie-Regiments Baron Bamberg Nr. 13 in Padua.

„ „ Gra/ Haugwitz Nr. 38 in Monselice. 7"/« Bataillons, 6 EscacIrOns, 1 Batterie: 4829 Mann, 933 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 3381 Mann, 854 Pferde, 4 bespannte und bediente Geschütze. Immobil: 20 Mann.

Brigade GM. Ritter v. Weckbecker in Rovigo. 28. Feld-Jäger-Bataillon in Rovigo.

Infanterie-Regiment Dom Miguel Nr. 39 in Badia, Lendinara, Trecenta,

Occhiobello und Maddalena. Infanterie-Regiment Grossherzog von Baden Nr. 50 in Rovigo, Crespino und

Adria.

4pf(indige Fuss-Batterie Nr. 2 des 7. Artillerie-Regiments in Rovigo.

3. Festungs-Compagnie des 7. Artillerie-Regiments in Rovigo.

7 Bataillons, 1 Compagnie, 1 Batterie: 3516 Mann, 55 Pferde, 8 Geschütze.

Streitbar: 3002 Mann, 4 bespannte und bediente Geschütze.

Brigade GM. Weber in Vicenza. 23. Feld-Jäger-Bataillon in Vicenza.

Infanterie-Regiment Kaiser Franz Josef Nr. 1 in Vicenza und Bassano.

„ „ Baron Nagy Nr. 70 in Vicenza, Schio und Thiene. 4pfündige Fuss-Batterie Nr. 3 des 7. Artillerie-Regiments in Vicenza. 7 Bataillons, 1 Batterie: 3461 Mann, 53 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 3026 Mann, 4 bespannte und bediente Geschütze.

Corps-Geschütz-Reserve. 3 4pfündige Fuss-Batterien Nr. 1,5 und 6 in Vicenza

1 „ Cavallerie-Batterie Nr. 8 in Padua

2 8pfündige Fuss-Batterien Nr. 9 und 10 in Vicenza
1 Raketen-Batteri» Nr. 11 in Vicenza
7 Batterien: 765 Mann, 328 Pferde, 56 Geschütze.
Streitbar: 32 bespannte und bediente Geschütze.

Stab und Park-Compagnie des 7. Artillerie-Regiments in Padua.
7. und 8. Sanitäts-Compagnie in Padua und Treviso.

3 Compagnien: 353 Mann, 7 Pferde.

Summe des VII. Corps. 28% Bataillons, 4 Compagnien, 6 Escadrons, II Batterien: 16.678 Mann,

1432 Pferde, 88 Geschütze. Streitbar: 12.690 Mann, 854 Pferde, 48 Geschütze.

Local - Truppen - Brigaden.

Technische Brigade GM. Arbler in Verona.
(In Zutheilung beim 5. Armee-Corps.)

3. Pionnier-Bataillon

Genie-Regiment Erzherzog Leopold Nr. 2

1. Festungs-Compagnie des 5. Artillerie-Regiments

1 7

2. „ „ „ 7. „ „ in Pastrcngo. 1. und 4. Festungs-Compagnie des 8. Artillerie-Regiments J

1., 2., 3. und 4. Festungs-Compagnie des II. Artill.-Regiments j in Verona.

4. Bataillon des Erzherzog Sigismund Infant.-Regiments Nr. 45)

4. „ „ Prinz Holstein Infanterie-Regiments Nr. 80 in Vicenza und Verona.

Depöt-Divisions-Cadre des Infanterie-Regiments Erzherzog Sigismund Nr. 45 in Verona. „ „ Prinz Holstein Nr. 80 in Vicenza.

2 Bataillons, 28 Compagnien: 4280 Mann, 6 Pferde. Streitbar: 216 Mann.

Immobil: 28 Mann.

Brigade GM. v. Mariassy in Venedig (dem Festungs-Commando Venedig untergeordnet).

3. Küsten-Artillerie-Bataillon in Venedig und Dependenz. 1. Compagnie des 4. Pionnier-Bataillons in Venedig.

3. und 4. Bataillon und Depöt-Cadre des Infanterie-Regiments Baron Wern

hardt Nr. 16 in Treviso.
IV, Bataillon, 6 Compagnien: 1135 Mann, 2 Pferde.
Streitbar: 359 Mann.
Immobil: 14 Mann.

des 7. ArtillerieRegiments.

in Verona.

Brigade GM. Edler v. Rottee in Laibach (dem 3. Armee-Corps

untergeordnet). Depöt-Compagnie-Cadre des 7. Feld-Jäger-Bataillons in Laibach.

19. ,, ,, ,, „ t

4. Bataillon und Depöt-Üivisions-Cadre des Infanterie-Regiments Prinz Hohen-
lohe Nr. 17 in Laibach.
1 Bataillon: 284 Mann, 1 Pferd.
Streitbar: 220 Mann.
Immobil: 64 Mann.

Summe der Local-Truppen.
44 ', Bataillons, 34 Compagnien: 5699 Mann, 9 Pferde.
Streitbar: 795 Mann.
Immobil: 106 Mann.

Summe der Armee im lomb.-venet. Königreiche, in Kärnten

und K r a i n.

106 Bataillons, 52 Compagnien, 30 Escadrons, 30 Batterien: 63.335 Mann,

5700 Pferde, 240 Geschütze. Streitbar: 43.085 Mann, 3738 Pferde, 168 bespannte und bediente Geschütze. Immobil: 195 Mann.

Truppen-Commando in Tirol.
Truppen-Commandant: FML. Graf Castiglione in Bötzen.
Brigade GM. v. Kaim zu Innsbruck.
2.- Kaiser Jäger-Bataillon in Innsbruck.

Infanterie-Regiment Erzherzog Rainer Nr. 59 in Brixen, Bötzen, Franzensteste und Concurrenz.

8pfündige Fuss-Batterie Nr. 10 des 5. Artillerie-Regiments in Innsbruck. 1. Festungs-Compagnie des 9. Artillerie-Regiments in der Franzensfeste.

Depöt-Bataillons-Cadre des: Kaiser Jäger-Regiments in Innsbruck.

4 Bataillons, 1 Cornpagnie, 1 Batterie: 2336 Mann, 71 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 1859 Mann, 8 bespannte und bediente Geschütze. Immobil: 89 Mann.

Brigade GM. Baron Kuhn in Trient. 1. Kaiser Jäger-Bataillon in Trient.

6. „ „ „ „ Roveredo, Sacco, Mori und Ala. Infanterie-Regiment Kronprinz von Sachsen Nr. 11 in Trient, Riva, Tioneund Storo.

4pfündige Fuss-Batterie Nr. 1 des 5. Artillerie-Regiments in Trient. Raketen-Batterie Nr. 11 des 9. Artillerie-Regiments in Bötzen. Friedens-Gebirgs-Batterie Nr. 2 und 3 des 5. Artillerie-Regiments in Bötzen und Trient.

2. und 3. Festungs-Compagnie des 9. Artillerie-Regiments in Riva undTrient. 6. Sanitäts-Compugnie in Trient. Tragthier-Escadron Nr. 76" in Trient.

5 Bataillons, 3 Compagnien, 4 Batterien : .3223 Mann, 139 Pferde, 32 Geschütze. Streitbar: 221G Mann, 28 bespannte und bediente Geschütze.

Summe der Truppen in Tirol.
9 Bataillons, 4 Compagnien, 5 Batterien: 5559 Mann, 210 Pferde, 40 Geschütze.
Streitbar: 4075 Mann, 36 bespannte und bediente Geschütze.
Immobil: 89 Mann.

Truppen-Commando inlstrien.
Truppen-Commandanl: FML. Baron Härtung in Triest.

Brigade GM. v. Supanchich in Triest.

Infanterie-Regiment Erzherzog Ferdinand d'Este Nr. 32 in Triest.

„ ,, Erzherzog Franz Carl Nr. 52 in Triest, Parenzo, Capo d'Istria und Pirano.

4pfündige Fuss-Batterie Nr. 6 des 8. Artillerie-Regiments in Triest.

4. und 5. Compagnie des 4. Küsten-Arlillerie-Batuillons und Stab des KüstenArtillerie-Regiments in Triest.

4. Bataillon und Depöt-Divisions-Cadre des Infanterie-Regiments Graf Wimpffen Nr. 22 in Triest.

7 Bataillons, 2 Compagnien, I Batterie: 3418 Mann, 54 Pferde, 8 Geschütze

Streitbar: 2620 Mann, 8 bespannte und bediente Geschütze.

Immobil: 11 Mann.

Brigade GM. v. Zaitsek in Pola. Infanterie-Regiment Baron Soköevic Nr. 78 in Pola, Rovigno und Lussin Piceolo.

Stab, 1.. 2. und 3. Compagnie des 4. Küsten-Artillerie-Bataillons in Pola. 3 Bataillons, 3 Compagnien: 1960 Mann. 4 Pferde. Streitbar: 1117 Mann.

Summe der Truppen in Istrien. 10Bataillons, 5 Compagnien, 1 Batterie: 5378 Mann, 58 Pferde, 8 Geschütze. Streitbar: 3737 Mann, 8 bediente und bespannte Geschütze. Immobil: 11 Mann.

Totale der Armee im lomb.-venet. Königreiche, Kärnten, Krain, Tirol und Istrien.

125 Bataillons, 61 Compagnien, 30 Escadrons, 36 Batterien: 74.272 Mann,

5968 Pferde, 288 Geschütze. Streitbar: 50.897 Mann, 3738 Pferde, 212 bespannte und bediente Geschütze. Immobil: 295 Mann.

Im Bereiche des Landes-General-Commandos Zara.

« ZurückWeiter »