Der frühe Islam: eine historisch-kritische Rekonstruktion anhand zeitgenössischer Quellen

Cover
Karl-Heinz Ohlig
Verlag Hans Schiler, 2007 - 666 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

KarlHeinz Ohlig
7
Volker Popp
13
Systematische Deportationen als Teil der sassanidischen Herrschaftspraxis 18 Der byzantinischsassanidische Konflikt in der Zeit von 590630
20
Spiegelung der zeitgenössischen Kontexte im Koran
31
Die Aufrichtung der arabischen Herrschaft in Syrien und Mesopotamien 41 Nach dem Rückzug bleiben die arabischen Hilfstruppen
41
Der Beginn einer neuen Ära
50
Die Zeit Muâwiyas
60
Die Zeit Abd alMaliks und seiner Söhne
69
Die Historisierung des muhammadPrädikats in der Gestalt
345
Relikte syroaramäischer Buchstaben
377
Graphische Auswertung der frühen Korankodizes im ½iºÁzÍ und kÚfÍDuktus
393
RESÜMEE
412
Ignaz Goldziher
415
Volker Popp
441
Markus Groß
457
Einige Konservierungsmittel oraler Literatur
493

Politische und religiöse Motive und Entwicklungen
134
Anonyme Reichsverweserschaft nach dem Tod der Söhne Abd alMaliks
167
Der Weg zu alMamûn
199
KarlHeinz Ohlig
223
Christliche Zeugnisse unter der Herrschaft der Araber
235
Vom muhammad Jesus zum Propheten der Araber
327
Die Auflösung der Verbindung des christologischen Prädikats zu Jesus
335
Mischsprachen als sprachwissenschaftliches Phänomen
543
Die Sprache des Korans Ursemitisch und moderne Dialekte
553
Allgemeine Bemerkungen zur Entstehung neuer Religionen
573
Chronologie
641
Ausführliches Inhaltsverzeichnis
659
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen