Abbildungen der Seite
PDF
[merged small][merged small][merged small][merged small][ocr errors][merged small]

Manufakturen, Fabriken. Und Handwerker,
wie auch
aller dabey vorkommenden Arbeiten, Instrumente, Werkzeuge und Kunstwörter, nach
ihrer Beschaffenheit und wahrem Gebrauche,
h er aus gegeben

[merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]
[ocr errors]

Berlin. Und Stettin orier:
be y Friedrich Nicolai. 78 . - -
---

[ocr errors]
[merged small][merged small][merged small][merged small][graphic]

dem Hoch- und Wohlgebohrmen Herrn
H er rn

Friedrich Wilhelm Freyherrn von der Schulenburg

Sr. Königlichen Majestät von Preußen allerhöchst betrauten wirklichen geheimen Staats- und Kriegesrath, Vicepräsidenten und dirigirenden Minister, bey dem General- Ober- Finanz-Krieges- und Domainendirektorium, Chef des Departements von Magdeburg, Kleve, Mark, Geldern, Neufchate, Minden, Halberstadt, Mörs, Ostfrießland, Ravensberg, Tecklenburg und Lingen, orangische Successions, auch Stempelrevenüen, desgleichen von dem Forstdepartement in allen königlichen Provinzen, des Hauptbankodirektorium und der Generaldirektion der allgemeinen Wittwenverpflegungsanstalt; Drost zu Wittmund in Ostfrießland und zu Meurs, Erbherrn auf Kehnert, Uz, Sandfort, Cobbel, Mahlwinkel und Fahrsleben c. c.

Seiner Excellenz
dem Hochwürdigen Hoch- und Wohlgebohrmen Herrn
- H er r n

[merged small][ocr errors][merged small][merged small]

Sr. Königlichen Majestät von Preußen allerhöchst betrauten wirklichen geheimen Staats- und Kriegesrath, Vicepräsidentev und dirigirenden Minister bey dem General- Ober- Finanz-Krieges- und Domainendirektorium, Chef des Departements von der Churmark, des gesammten Postwesens und der Salzsachen in allen Königlichen Provinzen, Präsidenten des Obercollegii Sanitatis c. c.

[ocr errors]
[merged small][merged small][ocr errors]

in Ihr o er ee 1 1 e n | e n

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

Vorrede
des Herrn Prof. Johann Beckmann in Göttingen.

derjenigen Wissenschaft, welche die mannigfaltigen Verarbeitungen der Natu

GF Wörterbuch ist vornehmlich der Technologie gewidmet, das ist,

ralien, oder die Kenntniß der Handwerke lehret. Man findet darinn erstlich einen kurzen allgemeinen Begriff von allen Fabriken, Manufakturen, Handwerken und Künsten, und zwar unter ihren verschiedenen Namen; zweytens sind alle Materialien, welche von den Künstlern verarbeitet werden, nebst den dazu nöthigen Nebenmaterialien, so wie auch die dabey vorkommenden Abfälle, beschrieben worden; drittens findet man darinn eine kurzgefaßte, doch hinlängliche Erklärung aller Kunstwörter und der Arbeiten, welche sie andeuten; viertens beschreibt es die Werkzeuge, Instrumente, Maschinen und Gebäude, deren sich die Künstler bedienen, nebst dem Gebrauche derselben; fünftens findet man auch von allen Waaren, welche durch die Verarbeitung der Naturalien entstehen, eine

zuverläßige Nachricht. Man mag über die Wörterbücher, worinn Wissenschaften, in einzelnen nach dem Alphabet geordneten Artikeln abgehandelt sind, urtheilen, was man will, so wird man doch ein technologisches nicht mit Recht tadeln können. Es leistet nämlich den Nutzen allein, den Bücher dieser Art leisten können, ohne den Nachtheil zu verursachen, welchen man A 3 HQM

[graphic][graphic]
« ZurückWeiter »