Lehrbuch der darstellenden Geometrie

Cover
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt


Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 419 - DIE ENERGETIK NACH IHRER GESCHICHTLICHEN ENTWICKELUNG. Von Dr. Georg Helm, o. Professor an der k.
Seite 94 - Law: cos a = cos b cos c + sin b sin c cos A cos b = cos c cos a + sin c sin a cos B cos c = cos a cos b + sin a sin b cos C cos A = -cos B...
Seite 419 - EKENTIALGLEICHUNGEN von Dr. Heinrich Liebmann, Privatdozent an der Universität Leipzig. Mit zahlreichen Figuren im Text. gr. 8. 1901. geh. 6 J6, geb.
Seite 413 - la theorie et la pratique de la coupe des pierres et des bois, ou traite de stereotomie, Strasbourg 1738 & 39; nouvelle (2.) edition, Paris, 1.
Seite 420 - KANON DER PHYSIK. Die Begriffe, Prinzipien, Sätze, Formeln, Dimensionsformeln und Konstanten der Physik nach dem neuesten Stande der Wissenschaft systematisch dargestellt von Dr. Felix Auerbach, Professor der theoretischen Physik an der Universität Jena. Lex. 8. 1899. geh. 11 Jd, geb. in Ganzleinen 12 M. Der „Kanon...
Seite 420 - VORLESUNGEN von Heinrich Burkhardt, o. Professor an der Universität Zürich. Mit zahlreichen Figuren im Text. Zwei Bünde.
Seite 413 - M. Chasles, Apercu historique sur l'origine et le deVeloppement des methodes en geometrie, Paris 1837 ; deutsch von Sohnke, 1839, p. 623 f. ('. J. Gerhardt, Gesch. d. Math, in Deutschland, München 1877, p. 26 bezeichnet Dürers Werk als „die erste darstellende Geometrie in deutscher Sprache".
Seite 420 - II (t, 2), 1900. R 7. E. PICARD. Une première leçon de dynamique (p. 3 — 13). Via. R. BETTAZZI. L'application dans l'enseignement mathématique. Relations entre la mathématique et la réalité. L'exercice comme moyen d'étude et d'enseignement. Moyens de...
Seite 282 - OT=OU=CQ auf und fälle von U das Lot auf die Verbindungslinie von T mit /, dem Schnittpunkt von n und QR; dieses Lot schneidet dann auf n den Krümmungsmittelpunkt Ml von Aj aus.
Seite 5 - 2 g = AB bedeutet die Verbindungsgerade der Punkte A und B; E — ABC die Verbindungsebene der drei Punkte A, B, G.

Bibliografische Informationen