Lohn und Gewinn: volks- und betriebswirtschaftliche Grundzüge

Cover
Oldenbourg Verlag, 2008 - 363 Seiten

Verteilungsfragen haben in der Okonomie schon immer eine grosse und herausragende Rolle gespielt. Die Beschaftigten wollen fur ihre Arbeit moglichst viel Lohn und die Unternehmer so wenig wie moglich bezahlen. Unter globalisierten und liberalisierten Markten hat sich dieser Verteilungskonflikt sogar nachhaltig verscharft. Die vollig uberarbeitete und erweiterte 2. Auflage untersucht diesen Verteilungskonflikt sowohl im theoretischen als auch im praktischen tarifpolitischen Duktus. Hierbei werden sowohl volks- und betriebswirtschaftliche sowie verteilungspolitische Aspekte beleuchtet. Das Lehrbuch wendet sich vorwiegend an Studierende aber auch an Lernende im Bereich der Erwachsenenbildung sowie an Tarifexperten der Gewerkschaften und Arbeitgeberverbande."

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort V
1
Die Lohn und Gewinnfrage bei den klassischen Ökonomen
7
Unternehmerische Verfügungsgewalt
14
Produktions und Grenzertragsfunktionen
24
Entwicklung der registrierten Arbeitslosigkeit
25
Doppelcharakter der Ware
35
Länge des Arbeitstages
43
Lohn und Gewinn in Neoklassik und Betriebswirtschaftslehre
61
Lohnnebenkosten im Produzierenden Gewerbe Westdeutschland
161
Lohnstückkosten im internationalen Vergleich
163
Anforderungsorientierte Entgeltgestaltung
178
Ecklohn und Stundenlohnbestimmung
181
ERAMonatsgrundentgelttabelle
184
Leistungsreagible Entgeltformen
187
Verteilung der Auftragszeit
192
Allgemeine Formen der Mitarbeiterbeteiligung
205

Preis und Werterklärungen Klassik versus Neoklassik
64
Demokratisierte Unternehmensstrukturen
73
Besonderheiten des Faktors Arbeit
82
Gewinnmaximum am neoklassischen Arbeitsmarkt
86
Wertgrenzprodukt und Ausbeutung
89
Arm trotz Arbeit
96
Mindeststundenlöhne in Europa 2007
100
Mindestlöhne
101
CollectiveBargainingModell
109
Streik und Aussperrungshäufigkeit
110
Entwicklung der registrierten Arbeitslosigkeit seit der Wiedervereinigung
121
Gewerkschaftliche Mitgliederentwicklung und Organisationsgrad
123
Gefangenendilemma als NPersonenSpiel
125
Tarifliche Wochen und Jahresarbeitszeit 2006 nach Branchen WestOst
136
Tarifbindung der abhängig Beschäftigten 2005
139
Unternehmensindividuelle Abweichungen vom Tarifabschluss
142
Vertretung durch Betriebsräte nach Betriebsgrößen
144
Arbeitsentgelthöhe und entwicklung je abhängig Beschäftigten
151
Gesamtbezüge der jeweiligen Vorstandsvorsitzenden
152
Einkommensvergleich freier Berufe im Jahr 2001
157
Struktur der Arbeitskosten im Jahr 2006
160
Zur Makroökonomie des Lohn Gewinnverhältnisses
223
Ableitung der Bruttolohn und Bruttogewinnquote
228
Entwicklung des Volkseinkommens und seine Verteilung
231
Entwicklung der Bruttolohn und Bruttogewinnquoten
232
Einkommen der privaten Haushalte vor und nach staatlicher Umverteilung
233
Einkommensverteilung Markt und Nettoeinkommen GiniKoeffizient
236
Veränderung der realen Nettolöhne und gehälter in Deutschland
241
Entwicklung des Verteilungsspielraums Veränderungsraten zum Vorjahr
242
Profitrate von 1950 bis 2006
247
Komponenten der Profitrate in jahresdurchschnittlichen Wachstumsraten
249
Deflatorische Lücke und unfreiwillige Arbeitslosigkeit
262
Empirisches ex post Gleichgewicht von Sparen und Investieren
267
PhillipsKurve und Modifizierte PhillipsKurve
277
Staatsverschuldung
282
Staatliche Zinslastquoten
284
Finanzierungskreislauf der deutschen Wirtschaft nach Sektoren
287
Lösungen
319
Literaturverzeichnis
335
Index
353
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

abhängig Beschäftigten Abschnitt Akkordlohn Arbeit Arbeitgeber Arbeitgeberverbände Arbeitnehmer Arbeitnehmerentgelt Arbeitsangebot Arbeitsbewertung Arbeitsentgelt Arbeitsgruppe Alternative Wirtschaftspolitik Arbeitskraft Arbeitslosigkeit Arbeitsmarkt Arbeitsplätze Arbeitsproduktivität Arbeitswerttheorie Arbeitszeit Arbeitszeitverkürzung aufgrund Aufl Beschäftigung bestimmt betrieblichen Blätter für deutsche Bontrup Bruttoinlandsprodukt Bruttolohn Bundesrepublik demnach deutsche und internationale Deutschland Einkommen Entgelt entsprechend Entwicklung Erhöhung erst Faktor Flächentarifverträge Frage Geld gesamten gesamtwirtschaftlichen Gesellschaft Gesetz Gewerkschaften Gewinn Gewinnquote größer Grund Grundeinkommen Grundrente Heft heute Hierbei Höhe Hrsg Investitionen Jahr jeweiligen kalkulatorischen Kapital Kapitalbeteiligung Kapitalismus kapitalistischen Keynes Köln Kombilöhne kommt konstant langfristig Leistung letztlich Lohn Lohnnebenkosten Lohnpolitik Lohnquote Lohnsatz Lohnstückkosten Markt Marx Mehrwert Mehrwertrate Menschen Mindestlöhne möglich München muss Nachfrage Neoklassik notwendig Ökonomen Personalwirtschaft Politik Prämienlohn Preis privaten Haushalte Produktion Produktivität Profitrate relativen sowie soziale Sparquote Staat staatliche Staatsverschuldung steigen Streik tariflichen Tarifverträge Tauschwert Theorie Umverteilung und/oder unserer Unternehmen unternehmerische unterschiedlichen unterstellt Verteilung Volkseinkommen Volkswirtschaft Wachstum Wachstumsrate Wert Wertgrenzprodukt Wertschöpfung Wirtschaft Wirtschaftspolitik Zins Zusammensetzung des Kapitals zusätzlich

Bibliografische Informationen