In Deutschland eine Jüdin, eine Jeckete in Israel: Geflohene Frauen erzählen ihr Leben

Cover
Gütersloher Verlagshaus, 26.09.2011
0 Rezensionen
Rezensionen werden nicht überprüft, Google sucht jedoch gezielt nach gefälschten Inhalten und entfernt diese
Bewegende Schicksale vertriebener, deutscher Jüdinnen in Israel

- Lebensbilder von ergreifender Dichte und Intensität

- Mit zahlreichen Fotos und Zusatzinformationen sowie einem Vorwort von Günter Jauch

 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

VORWORT
7
DR ELLY FREUND Breslau Bat Yam
24
SARA SINGER Dortmund Ramat Gan
44
CHAJA FLORENTIN Berlin Tel Aviv
64
HERTA PROTER Hadamar Qiryat Motzkin
86
HILDE HOFFMANN Frankfurt Ramat Aviv
110
MIRIAM BETTELHEIM Duisburg Haifa
126
ESTHER HERLITZ Berlin Tel Aviv
142
SHOSHANNA FRIEDLÄNDER Witzenhausen Beit Yitzhak
156
ESTER GOLAN Glogau Jerusalem
180
HANNA BLITZER Beuthen Tel Baruch
204
GLOSSAR
218
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2011)

Andrea von Treuenfeld, hat in Münster Publizistik und Germanistik studiert und nach einem Volontariat bei einer überregionalen Tageszeitung lange als Kolumnistin, Korrespondentin und Leitende Redakteurin für namhafte Printmedien, darunter Welt am Sonntag und Wirtschaftswoche, gearbeitet. Heute lebt sie in Berlin und schreibt als freie Journalistin Porträts und Biografien. Im Gütersloher Verlagshaus erschienen bereits ihre Bücher "In Deutschland eine Jüdin, eine Jeckete in Israel", „Zurück in das Land, das uns töten wollte“, "Erben des Holocaust" und "Israel. Momente seiner Biografie".

Bibliografische Informationen