Europäische Integration und internationalisierte Märkte: Die Außenwirtschaftspolitik des Freistaats Bayern 1957-1982

Cover
C.H. Beck Verlag / Kommission für bayerische Landesgeschichte (KBL), 01.01.2020 - 428 Seiten
Binnen weniger Jahrzehnte entwickelte sich Bayern von einem noch stärker agrarisch geprägten zu einem in der Wirtschaft hochgradig international vernetzten Land. Die bayerische Politik der Nachkriegszeit versuchte, diese Entwicklung mit eigenständigen Initiativen zu befördern, obwohl die Länder in außenwirtschaftlichen Belangen nur über eingeschränkte Kompetenzen verfügten. Die Studie erschließt die Aktivitäten des bayerischen Wirtschaftsministeriums unter den Ministern Otto Schedl und Anton Jaumann vor dem Hintergrund der Herausforderungen der Europäischen Integration und zunehmender weltwirtschaftlicher Verflechtungen.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen