Carl Ritter (1779-1859)--Naturphilosophie und Geographie: erkenntnistheoretische Überlegungen, Reform der Geographie und mögliche heutige Implikationen

Cover
LIT Verlag Münster, 1996 - 197 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Abschnitt 1
5
Abschnitt 2
7
Abschnitt 3
22
Abschnitt 4
29
Abschnitt 5
42
Abschnitt 6
44
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 10 - Vorteile desselben teilhaftig werden kann, der nur darum die Kräfte seines Geistes in Bewegung setzt, um dadurch seinen sinnlichen Zustand zu verbessern und eine kleinliche Ruhmsucht zu befriedigen - ein solcher wird beim Eintritt in seine akademische Laufbahn keine wichtigere Angelegenheit haben, als die Wissenschaften, die er Brotstudien nennt, von allen übrigen, die den Geist nur als Geist vergnügen, auf das sorgfältigste abzusondern.
Seite 10 - Brotwissenschaft beunruhigt ihn, weil sie ihm neue Arbeit zusendet oder die vergangene unnütz macht; jede wichtige Neuerung schreckt ihn auf, denn sie zerbricht die alte Schulform, die...

Bibliografische Informationen