Lexikon Der Luftfahrt

Cover
Springer, 2004 - 377 Seiten
Dieses Buchist ein zuverlässiger Begleiter für alle, die sich ernsthaft mit dem Flugzeugbau, der Fliegerei und angrenzenden Bereichen beschäftigen, sowohl professionell wie auch in der Freizeit. Für Berufs- und Hobbypiloten, Studenten, Ingenieure aus der Flugzeugbaubranche, Manager in einer Fluggesellschaft und den interessierten Laien soll es gleichermaßen profitabel sein, dieses Werk täglich als schnelle und zuverlässige Referenz zur Hand zu haben oder in ihm zu stöbern und Zusammenhänge oder Entwicklungen neu zu entdecken. Wo es angebracht erschien sind viele englische Wörter mit aufgenommen worden, um unübersetzt in den deutschen Redefluss integriert zu werden. Das Buch gliedert sich in zwei Teile: Lexikonteil: Definition von gut 1500 Begriffen und Abkürzungen aus dem Bereich der Luftfahrt. Handbuchteil: Verschiedene Tabellen und Übersichten zu verschiedenen Themen der Luftfahrt. TOC:Hoheitszeichen.- Fluggesellschaften.- Luftfahrtgeschichte.- Entwicklungslinien der Flugzeugbauer.- Fehlschl?e im Flugzeugbau.- Kurzprofile der wichtigsten Passagierflugzeuge.-

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2004)

Niels KluÃmannstudierte Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen und arbeitet in der Telekommunikationsbranche.nbsp;Ãber Themen aus dem Bereich des Radars und der Funknavigation kam er vor einigen Jahren dazu, sich mit der Fliegerei näher zu beschäftigen und das von ihm erarbeitete Lexikon-Konzept auf die Luftfahrt zu übertragen.Arnim Malikstudierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart, absolvierte ein MBA-Studium an der Purdue University in den USA und arbeitet heute als Unternehmensberater für die Luftfahrtbranche.

Niels KluÃmannstudierte Elektrotechnik und Wirtschaftsingenieurwesen an der RWTH Aachen und arbeitet in der Telekommunikationsbranche.nbsp;Ãber Themen aus dem Bereich des Radars und der Funknavigation kam er vor einigen Jahren dazu, sich mit der Fliegerei näher zu beschäftigen und das von ihm erarbeitete Lexikon-Konzept auf die Luftfahrt zu übertragen.Arnim Malikstudierte Luft- und Raumfahrttechnik an der Universität Stuttgart, absolvierte ein MBA-Studium an der Purdue University in den USA und arbeitet heute als Unternehmensberater für die Luftfahrtbranche.

Bibliografische Informationen