Der ausübende Musiker im Recht Deutschlands und der USA

Cover
Mohr Siebeck, 2011 - 467 Seiten
0 Rezensionen
English summary: The rights of the performing artist to his interpretation are restricted in Germany and in the USA in relation to those of the work's creator. Using the performing musician as an example, Simon Apel shows that from the perspective of legal history or legal theory this discrimination is not justified. German description: Trotz der steigenden Bedeutung, die der Interpret in der offentlichen Wahrnehmung in den letzten Jahrzehnten gewonnen hat, steht er in Deutschland juristisch immer noch im Schatten des Urhebers: Das ihm zustehende verwandte Schutzrecht wird oft als nachrangig zum Urheberrecht verstanden. Im amerikanischen Copyright ist die korperlich fixierte Leistung des Interpreten systembedingt im Ausgangspunkt anderen Werkkategorien gleichgestellt. Aber an ihr bestehen nur beschrankte Verwertungsrechte. Simon Apel zeigt am Beispiel des ausubenden Musikers und anhand der geschichtlichen Entwicklung dieser Rechte von 1877 (Erfindung der Echttonaufzeichnung) bis 1965 (deutsches UrhG) beziehungsweise 1976 (Copyright Act USA) sowie aus einem Vergleich der aktuellen Rechtslage, dass dieser Status fur beide Systeme nicht zwingend ist. Zudem demonstriert er Perspektiven fur die Entwicklung des Interpretenrechts in Deutschland und Europa.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Einleitung
1
Methode
8
Die ersten Überlegungen zu einem lnterpretenrecht
15
Das Gesetz von 1901
30
Frühe internationale Zusammenhänge
45
Die rechtliche Charakterisierung
50
Der musikalische Vortrag als selbstständiges Schutzobjekt
60
Bewertung des Meinungsstandes in Deutschland bezogen auf
67
Vergleich der Entwicklung in Deutschland und den USA
150
Reformen Die Entwicklung zwischen 1945
153
Die Entwicklung in den USA bis zum Copyright Act von 1976
181
Die internationale Entwicklung
198
Teil B Der gegenwärtige Rechtsschutz für
205
Vergleich der Rechtslage in Deutschland und den USA
262
Verwertungsrechte und deren Schranken im Copyright Act
308
Vergleich der rechtlichen Situation in Deutschland und den USA
324

Die Entwicklung in den USA
73
Die Entwicklung des Interpretenschutzes
80
Die Entwicklung in den USA
99
Die Konferenz von Rom 1928
107
Die Entwicklung in den USA
133
Perspektiven für das Interpretenrecht in Deutschland
398
Zusammenfassung
412
Literatur und Materialienverzeichnis
423
Sach und Personenverzeichnis
465
Urheberrecht

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2011)

Simon Apel, Geboren 1984; Studium der Rechtswissenschaft an der Universitat Bayreuth; 2010 Promotion; seit Juli 2010 Rechtsreferendar in Frankfurt am Main.

Bibliografische Informationen