Eisblaue Versuchung (Erotischer Roman)

Cover
dp DIGITAL PUBLISHERS GmbH, 12.10.2017

Prickelnde Liebesgeschichte mit Herzklopfengarantie – Jetzt inklusive sexy Fotos!
Secret Desires – Die erotische Roman-Reihe

Über Eisblaue Versuchung
Nach dem Studienabschluss tritt Julia eine Stelle als Au Pair in Schottland an. Doch sie staunt nicht schlecht, als sie ihren neuen Arbeitsplatz sieht: Dewberry Hall, das Anwesen des schwerreichen Hotelerben Isaac Carlyle, dessen Tochter Edie Julia betreuen soll. Der attraktive Hotelier hat in der Vergangenheit vor allem durch sein ausschweifendes Jetset-Leben Schlagzeilen gemacht und der Verstand rät Julia deutlich, Abstand zu wahren. Wenn da bloß nicht diese unglaublichen eisblauen Augen wären ...
Entgegen ihrer Vorsätze lässt Julia sich auf ein aufregendes erotisches Abenteuer mit Isaac ein. Doch bald kommen ihr Zweifel: warum darf Edies Mutter nicht erwähnt werden? Und welche Rolle spielte Isaac bei deren rätselhaftem Verschwinden?

Bereits erschienene Bände der Secret Desires-Reihe
Band 1: Verbotenes Abenteuer – Der Freund meiner Tochter (ISBN 9783945298879)
Band 2: Ein heißes Abenteuer zu Dritt (ISBN 9783945298893)
Band 3: Brich alle Tabus mit mir (ISBN 9783945298916)
Band 4: Gipfel der Lust (ISBN 9783960872153)
Band 5: Mein heißer Toyboy (ISBN 9783960872214)
Band 6: Forbidden Island (ISBN 9783960872160)
Band 7: Heiße Nächte in Valencia (ISBN 9783960872405)

Erste Leserstimmen
„ein prickelnd-spannendes Lesevergnügen“
„mitreißender Erotikroman, den ich nicht mehr aus der Hand legen konnte“
„tolle Liebesszenen und eine große Portion Spannung machen diesen Roman zu einem absoluten Lesegenuss“
„geschmackvolle Erotik und schöne Lovestory“

Über die Autorin
Lia Bergman lebt und arbeitet in einer kleinen Stadt unweit von Münster und schreibt Romane über Liebe, Lust und Leidenschaft. Lia ist ausgebildete kaufmännische Assistentin Fremdsprachen, hat Anglistik und Germanistik studiert und arbeitet als Autorin, Übersetzerin, Lektorin und Sprachlehrerin.
Sie verbrachte ein Jahr in Südengland und reist gerne quer durch Europa. Insbesondere die britischen Inseln und Skandinavien haben es ihr angetan. Auch in ihren Romanen sind für sie eine sinnliche Atmosphäre und interessante Kulisse wichtige Bestandteile. Geschichten hat sie sich schon immer gern ausgedacht und auch aufgeschrieben. Doch erst vor vier Jahren erfüllte sie sich mit ihrer ersten Romanveröffentlichung den langgehegten Traum vom eigenen Buch.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Ein Leben als Au Pair mal anders
Statt nach dem Studium eine Stelle als Lehrerin anzutreten, verlässt Julia ihr Heimatland für ein Jahr um in Schottland als Au Pair zu arbeiten. Vielleicht hätte sich
Julia doch ein bisschen mehr über ihren neuen Chef erkundigen sollen. Statt ihres neuen Chefs erwartet sie ein Fahrer am Flughafen. Und das Anwesen, auf dem Julia das nächste Jahr leben und arbeiten soll, ist auch nicht gerade von schlechten Eltern. Ihr neuer Chef ist Isaac Carlyle, 45 Jahre alt und scherreicher Hotelerbe. Julia schwant böses. Doch als sie ihren Schützling, die vierjährige Edie, kennen lernt, verschwinden ihre Zweifel. Zunächst. Denn von ihrem Chef sollte sie besser Abstand halten. Die Medien berichten von Isaac in einem klaren Ton. Doch was kann Julia schon machen? Diese eisblauen Augen und das Verlangen nach Isaac lässt sie bereits in der ersten Nacht in ihrer neuen Heimat unruhig werden. Was denkt Isaac über Julia? Und was hat es mit Edies Mutter auf sich, über die im Hause Dewberry Hall niemand ein Wort verlieren darf?
Nun zu meiner persönlichen Meinung. Die Autorin hat es auch bei dieser Geschichte geschafft eine sehr niveauvolle Geschichte mit einem erotischen Touch zu schreiben. Julias Weggang für ein Jahr trifft bei mir auf vollstes Verständnis. Sie sieht sich eben noch nicht in der Rolle als baldige Ehefrau und Lehrerin. Oder ob es an ihrem Ex-Freund liegt? Issac vermittelt etwas düsteres, vielleicht sogar leicht verruchtes. Ihm würde ich auch erst mal nicht trauen. Es ist keine Überraschung, wenn ich verrate, dass die beiden zum Schluss zusammen kommen. Aber das wie. Das sollte man schon gelesen haben. Ich kann hier gerne 5 Sterne vergeben.
 

Bibliografische Informationen