Suche Bilder Maps Play YouTube News Gmail Drive Mehr »
Anmelden
Books Bücher 1 - 4 von 4 in Keiner, der den Schmerz des Andern, und Keiner, der die Freude des Andern versteht....
" Keiner, der den Schmerz des Andern, und Keiner, der die Freude des Andern versteht. Man glaubt immer zu einander zu gehen und man geht nur neben einander. O Qual für den, der dieß -erkennt! "
Franz Schubert - Seite 324
1865 - 618 Seiten
Vollansicht - Über dieses Buch

Franz Schubert

Heinrich Kreissle von Hellborn - 1865 - 618 Seiten
...sie treiben, das Beste sei, alles Uebrige aber nichts. Eine Schönheit soll den Menschen durch da« ganze Leben begleiten — wahr ist es, — doch soll...Qual für den, der dieß erkennt!" ') Muß wohl Mai heißen. „Meine Erzeugnisse in der Musil sind durch den Verstand und durch meinen Schmerz vorhanden;...
Vollansicht - Über dieses Buch

Franz Schubert: Sein Leben und seine Werke

August Reissmann - 1873 - 348 Seiten
...alles TJebrige aber sei nichts. Eine Schönheit soll den Menschen durch das ganze Leben begeistern, wahr ist es; doch soll der Schimmer dieser Begeisterung...Andere erhellen. 27. März. Keiner, der den Schmerz des Ändern und Keiner, der die Freude des Andern versteht. Man glaubt immer, zu einander zu gehen und...
Vollansicht - Über dieses Buch

Das leben der seele in monographien uber seine erscheinungen und gesetze, Band 3

Moritz Lazarus - 1882
...dem moralischen Charakter der Hörer oder ihrem Verständniß zum Vorwurf macht (denn er fährt fort: „Keiner, der den Schmerz des Andern und Keiner, der die Freude des Andern versteht"), fo ist es nur sein psychologischer Irrthum über die Wirkung der Musik, der ihn dazu verleitet. Wenn...
Vollansicht - Über dieses Buch

Biographisches Erzählen: Peter Härtlings Dichter- und Musikerromane

Eva Beckonert - 2007 - 355 Seiten
...empfindet er nun, dass ihn niemand mehr versteht. In seinem Tagebuch notiert er in dieser Zeit: „, Keiner, der den Schmerz des Andern, und Keiner, der...Man glaubt immer, zu einander zu gehen, und man geht immer nur neben einander. O Qual für den, der dieß erkennt!'" (ebd., S. 218). Schubert täuscht die...
Eingeschränkte Leseprobe - Über dieses Buch




  1. Meine Bücher
  2. Hilfe
  3. Erweiterte Buchsuche
  4. EPUB herunterladen
  5. PDF herunterladen