Crowdfunding als alternatives Filminvestitionsmodell: Ist Crowdfunding und Crowdinvesting ein zukunftsf„higes Filmfinanzierungsmittel?

Cover
Diplomica Verlag, 2013 - 112 Seiten
0 Rezensionen
Viele wunderbare, kreative Ideen f r Filmprojekte passen nicht in bestehende Finanzierungsmuster, weil sie unrentabel scheinen, ihre Inhalte nicht den F”rderrichtlinien entsprechen und weil Film heute ein Hochrisikogesch„ft darstellt. Der Aufwand f r die Umsetzung einer Filmidee steigt von Jahr zu Jahr wegen der immer steigenden und aufwendigeren M”glichkeiten der Visualisierung und Technik und der immer anspruchsvolleren Sehgewohnheiten. Dies zieht erhebliche Budgets in den Filmproduktionen nach sich, welche nur noch wenige Filmfinanziers bereit sind, zu investieren. Mit Crowdfunding und Crowdinvesting scheint eine M”glichkeit gefunden, diese problematische Situation zu wenden. Vorliegendes Werk untersucht sowohl die theoretischen Voraussetzungen als auch die praktische Anwendung von Crowdfunding und Crowdinvesting. Der praktische Teil analysiert auf Grundlage einer internetbasierten ?Plattformbeobachtung?, ob diese neue Finanzierungsart eine L”sung der Problematik zur Finanzierung von Filmprojekten darstellt und vergleicht sie mit herk”mmlicher Finanzierung.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Triebfedern des Filmgeschäfts
5
Von der Idee zum Film Filmherstellung und Vermarktung als Prozess
11
Quellen der Filmfinanzierung
21
Die Crowdbewegung
39
Mit der Crowd realisierte Filme
58
Ergebnisbetrachtung und Ausblick
83
Literaturverzeichnis
vi
Anlagen
xiv
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

Christina Waider, B.A. wurde 1989 in Mannheim geboren. Ihr Film und Fernsehstudium an der Medienakademie M nchen und der Hochschule Mittweida, University of Applied Sciences schloss die Autorin im Jahr 2013 mit dem Bachelor of Arts erfolgreich ab. Bereits w„hrend des Studiums arbeitete sie in den Produktionsdepartments diverser Filmproduktionsfirmen in M nchen, Frankfurt a. M. und K”ln. Ihr hier gewonnenes Interesse f r die Entwicklung, Planung und Umsetzung von Filmen inspirierte sie vorliegendes Werk zu verfassen.

Bibliografische Informationen