Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]

der Mund durch Hülfe eines Salbey Dekoktes gereinige wird. - - - - - Das Oel, welches man aus ausgepreßten wälschen Nußkernen gewinnt, hat eine gelbliche Farbe und schmeckt süß. Man nimmt es zu Speisen, und in Auvergne in Frankreich braucht es der gemeine Mann anstatt der Butter. In den Lampen nimmt man es zum Brennen; und es ist deshalb um so dienlicher, da es in der Kälte nicht gefriert. Auch die Mahler brauchen es in der Mahlerey: denn es trocknet leicht. Nach Klings Anrathen erhält man das Oel vorzüglicher, - wenn man die Nüße von ihm von ihrem Häutchen befreit, das sie umzieht; welches dadurch bewürkt wird, daß man sie inwarmes Wasser tauchte.

[ocr errors][merged small]
[merged small][ocr errors][subsumed][ocr errors][merged small][merged small]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors]

No. LVIII. Die gestreifte Reinette. (Taf. 10.) - Fr. Reinette rayée. Frucht.

[ocr errors][merged small][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »