Abbildungen der Seite
PDF

[ocr errors]

konnte nicht anders seyn, als daß auch die bisherige Verr

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]

meindebaumschule angelegt, Kerne ausgesäet, und viele junge Stämme erzogen und veredelt werden sollten, um einen hin, länglichen Vorrath an jungen Bäumen zu bekommen. Um aber auch die Kenntniß der Obstbaumpflanzung allgemein zu

verbreiten, wurde ein um die Obstbaumzucht sehr verdienter Mann, Hans Steiner zu Welchendorf, verpflichtet, gegen

L 2 eine

eine jährliche Besoldung von 5 Rihr alle Frühjahre einen

oder zweien jungen Leuten aus jedem Dorf, die die Schulte

[ocr errors][ocr errors]

wären, bei der Dorf Commißion darauf zu dringen, daß dergleichen für ihren Unterricht angelegt würden.

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]

auszeichnete. Im folgenden 1794sten Jahre war die Zahl

der neugepflanzten 2592, und der veredelten 614 Stücke. - - Von

[ocr errors]
[ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small]

V

dept;

[ocr errors][ocr errors][ocr errors][merged small][merged small][merged small][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors][ocr errors]
« ZurückWeiter »