1938, geboren im Jahr des Feuerbüffels: Eine Zeitzeugin berichtet. Kindheit in Pommern, Flucht und Neuanfang in Berlin.

Cover
BoD – Books on Demand, 23.05.2018 - 132 Seiten
Renate Sauer wurde im Jahr 1938 geboren. Seit vielen Jahren sammelt sie das Material für diese Autobiographie, welche sich vorwiegend auf die Zeit ihrer Kindheit in Pommern sowie ihrer Jugend in Berlin bezieht. Chronologische Angaben, Erinnerungen, Geschichten, Rezepte, Kriegserlebnisse und Berichte ihrer verstorbenen Angehörigen werden so zusammengefügt, dass es dem Leser nicht allzu schwer fallen dürfte, sich in die Zeit vor, während und nach dem zweiten Weltkrieg, zurück zu versetzen. Jeder hat die Möglichkeit, mit Hilfe seiner Fantasie sich in das Kind Renate zu verwandeln, das die Geborgenheit seiner kleinen provinziellen Welt verlassen muss, um nach der Großen Flucht über die Oder in der Großstadt Berlin eine neue Heimat zu finden.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2018)

Renate Sauer hat an der FU Berlin Biologie, Leibeserziehung und Geographie studiert und vorwiegend an einer Gesamtschule unterrichtet. In den letzten 20 Jahren hat sie sich mit Medizinischem Qigong und Taiji befasst. Sie unterrichtet auch heute noch in diesen chinesischen Heilkünsten. Ihre Lehrer/innen waren u. a. Frau Li Qi Duan, Frau Jian Gui Yan und Martin Neumann. Sie hat bisher vier kleine Sachbücher, welche sich mit Qigong und Taiji befassen, veröffentlicht. Renate Sauer ist verheiratet. Sie hat zwei Töchter und fünf Enkelkinder.

Bibliografische Informationen