Dogmatik des christlichen Glaubens, Band 1

Cover
Mohr, 1987 - 414 Seiten
Die Dogmatik ist trinitarisch aufgebaut. In jedem der drei Teile kehrendieselben Koordinaten in verschiedener Reihenfolge und mitmodifizierten Bestimmungen wieder: Glaube, Gott, Welt und Mensch. Dennindem der Glaube Gott als Schöpfer, Versöhner und Vollender der Weltbekennt und somit die Welt dreifach als Gottes Werk begreift, wird dieSituation des Menschen bestimmt und verändert. Deshalb wird Leben zueinem Leitbegriff, und das dogmatische Vorgehen ist im Einklang mit derbiblischen Orientierung auf die Erfahrung ausgerichtet. Wie dasVerständnis des Glaubens, so kommt auch die Lehre vom Menschen, von derWelt und nicht minder von Gott erst mit dem Durchgang durch das Ganzezu einem Abschluß, der aber zu fortgesetzter eigener Wahrnehmungtheologischer Verantwortung ermutigen soll.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Bibliografische Informationen