Lachgemeinschaften: Kulturelle Inszenierungen und soziale Wirkungen von Gelächter im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit

Cover
Werner Röcke, Hans Rudolf Velten
De Gruyter, 2005 - 392 Seiten
The volume presents a collection of studies by internationally acknowledged medievalists on the phenomenon of laughter and its literary, social and emotional functions in the Middle Ages. The papers investigate the forms and representations of laughter in medieval literature and society and inquire into its role in the creation of communities and the depiction of figures in fictional texts.

Im Buch

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

das die herren was zu lachen hetten Lachgemeinschaften
145
Bernhard Teuber
173
Stephen G N1chols
191
Urheberrecht

4 weitere Abschnitte werden nicht angezeigt.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2005)

Die Herausgeber kooperieren im Berliner Sonderforschungsbereich 447 "Kulturen des Performativen" in einem Projekt zum Lachen in Mittelalter und Fruher Neuzeit. Werner Rocke ist Professor fur Literatur des Spatmittelalters und der Fruhen Neuzeit, Hans Rudolf Velten ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut fur deutsche Literatur, beide an der Humboldt-Universitat zu Berlin.

Bibliografische Informationen