Gesammelte Akademieabhandlungen, Band 2

Cover
F. Schöningh, 1979 - 2219 Seiten
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 1487 - Quidquid autem horum sit, non est nobis multum curandum: quia studium philosophiae non est ad hoc, quod sciatur, quid homines senserint, sed qualiter se habeat veritas rerum.
Seite 1479 - Cl. Baeumker, Petrus de Hibernia, der Jugendlehrer des Thomas von Aquino, und seine Disputation vor König Manfred: Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.
Seite 1628 - Grabmann, Methoden und Hilfsmittel des Aristotelesstudiums im Mittelalter. Sitzungsberichte der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Philosophisch-historische Abteilung Jahrgang 1939, Heft 5, München 1939, 78-84.
Seite 1171 - Restaurators der thomistischen Scholastik in Spanien. Von ihm besitzen wir auch einen Kommentar zu Petrus Hispanus (Summularum artis dialecticae utilis admodum interpreatio fratris Petri de Bruxellis . . . sacri ordinis fratrum predicatorum super textum magistri Petri Hispani eiusdem ordinis). Schließlich erwähnt C. Prantl noch den Kommentar des Johannes Eck (Joannis Eckii theologi in summulas Petri Hispani extemporaria et succincta sed succosa explanatio pro superioris Germaniae scholaribus).1...
Seite 1625 - Corpus philosophorum medii aevi. Aristoteles latinus. Codices descripsit Georgius Lacombe in societatem operis adsumptis A. Birkenmajer, M. Dulong, Aet. Franceschini, Pars Prior, Roma 1939, 20.
Seite 1127 - Dicitur autem dialectica a dya, quod est duo, et logos- sermo vel lexis ratio, quasi duorum sermo vel ratio, scilicet opponentis et respondentis in disputatione.
Seite 1712 - Ursprung und Träger der Staatsgewalt nach der Lehre des hl. Thomas und seiner Schule"*) will auch die ') Augsburg 1925, Filser.
Seite 1130 - Liber de anima hin: Ego igitur Petrus Hispanus Portugalensis liberalium artium doctor philosophice sublimitatis gubernator medicinalis facultatis decor in scientia anime decrevi hoc opus precipuum componendum, pro cuius complemento divine bonitatis largitas gratiarum actionibus exaltetur. J. Carreras Artau sieht in diesen Worten das wertvollste und entscheidendste Zeugnis dafür, daß der portugiesische Arzt Petrus Juliani philosophische Werke verfaßt hat. PHD Simonin ließ diese Kritik, welche...
Seite 1591 - Moerbeke entstanden sind und wohl vor Mitte des 13. Jahrhunderts anzusetzen sind. Freilich wird nur das erste Buch der Metaphysica vetus, die sich doch bis in die Mitte des 4. Kapitels des 4. Buches erstreckt, als Textgrundlage benützt. Vom zweiten Buch an stützen sich diese Flores auf die wahrscheinlich von Michael Scottus hergestellte arabisch-lateinische Übersetzung. Das zweite Buch beginnt auf fol. 95 v also: De difficilibus questionibus primorum principiorum in secundo libro. Dispositio intellectus...
Seite 1607 - De anima, De sensu et sensato, De memoria et reminiscentia, De somno et vigilia, De motibus animalium, De longitudine et brevitate vitae, De iuventute et senectute.

Bibliografische Informationen