Handbuch Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Cover
Springer-Verlag, 13.03.2013 - 704 Seiten
Dieses neue Handbuch will in einer systematischen Darstellung die Geschichte, die theo retischen Ansiitze, die Bereiche, die Forschungsstrategien und -methoden, die wichtigsten Institutionen und rechtlichen Grundlagen, ausgewahlte Zielgruppen sowie Erkenntnisse zum Lehren und Lemen in der Erwachsenenbildung und Weiterbildung behandeln. Das Handbuch eignet sich sowohl fUr die Nutzung im Forschungs- und Lehrbereich als auch fUr Mitarbeiter/-innen in Institutionen und Bildungseinrichtungen, die einen zuver liissigen und schnellen Uber- und Einblick in Wissensbereiche ihres Fachs bzw. ihrer Ta tigkeit erhalten wollen. Zum Themenbereich ErwachsenenbildungIWeiterbildung sind in den letzten 20 Jahren im deutschsprachigen Raum mehrere Sammelbande und eine Vielzahl von einfUhrenden Monographien und Literaturberichte erschienen (siehe die Auswahl in der Literaturliste). Ein interessantes intemationales Sammelwerk, das auch die Konzeption dieses Handbuchs anregte (siehe Titmus (Hrsg.) 1989) ist nur in englischer Sprache zuganglich und enthiilt den deutschen Diskussionsstand zum Themenbereich nicht. Eine aktuelle umfassende Darstellung des Wissens- und Forschungsstandes zur ErwachsenenbildungIWeiterbildung mit Lehrbuchcharakter gibt es zum Zeitpunkt des Erscheinens dieses Bandes jedoch nicht. Einleitend ist darauf hinzuweisen, daB bereits im Titel dieses Handbuchs zum Ausdruck kommt, daB sowohl der Begriff "Erwachsenenbildung" als auch der Begriff "Weiterbil dung" verwendet wird. In den meisten Artikeln werden die Begriffe synonym, in einzel nen Artikeln additiv gebraucht. FUr die Herausgabe des Handbuchs ist der gesamte Be reich der ErwachsenenbildungIWeiterbildung interessant, wobei in den Teilkapiteln die jeweils besonderen Aspekte behandelt werden.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Theoretische Ansätze
80
Bereiche der ErwachsenenbildungWeiterbildung
191
Forschungsstrategien und Methoden
283
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

70er Jahre Alltag Alphabetisierung Analphabetismus Analyse Angebote Ansätze Arbeit Arbeiterbildung Arbeitslosigkeit Aspekte Aufgabe Bad Heilbrunn Bedeutung Beratung Bereich beruflichen Weiterbildung Berufsbildung besonders betrieblichen Weiterbildung Bhola Bildungsangebote Bildungsarbeit Bildungspolitik Biographieforschung biographische Bundesländern Bundesrepublik Deutschen Deutscher Bildungsrat Deutschland Didaktik Diskussion dung eher eigenen Einrichtungen empirische Entwicklung erst Erwachsenen Erwachsenenbildung erwachsenenpädagogischen Erziehung Erziehungswissenschaft europäischen Evaluation Fernunterricht Förderung Forschung Frage Frankfurt/M Frauen Gesellschaft Gewerkschaften Grundlagen Gruppen Handeln Hochschulen hohe Hrsg individuellen institutionelle Institutionen Integration Interessen jeweiligen Kontext Konzept Kultur kulturelle Kurse Ländern Lebenslauf Lebenswelt Lebensweltorientierung Lehr Lernen Lernprozesse lich Makrodidaktik Medien Menschen Methoden möglich muß neuen öffentlichen ökologische Organisation orientierten Pädagogik Personen Perspektiven Planung politische Bildung Praxis Probleme Programme Prozeß Qualifikationen Qualifizierung schen Schlüsselqualifikationen Schule Siebert soll sowie sozialen Sozialisation sozialisationstheoretischen Soziologie stark Strukturen Stuttgart symbolischen Interaktionismus Technik Technikgenese technische Teilnehmer Teilnehmer/-innen Theorie Tietgens Umwelt Umweltbildung UNESCO unserer unterschiedlichen Veranstaltungen Volksbildung Volkshochschulen Weiterbildungsberatung Wirtschaft Wissen wissenschaftlichen Weiterbildung Ziel Zielgruppen

Bibliografische Informationen