Gombrowicz in Europa: deutsch-polnische Versuche einer kulturellen Verortung

Cover
Andreas Lawaty, Marek Zybura
Otto Harrassowitz Verlag, 2006 - 431 Seiten
Witold Gombrowicz, dessen 100. Geburtstag 2004 gefeiert wurde, einer der grossen Schriftsteller des Postmodernismus, ist eine Figur der in sich gebrochenen, im inneren Widerspruch und der literarischen Provokation "beheimateten" Moderne. Seine Ursprunge sind doppelter, polnischer und franzosischer Art. Die "deutsche Spur" zieht sich nichtsdestoweniger recht vielfaltig verastelt durch seine Biografie und durch sein Werk. Seine Ruckkehr nach Europa aus dem argentinischen Exil im Jahre 1963, die in der Folgezeit seinen literarischen Ruhm festigte, hatte er den deutschen Schriftstellern und insbesondere Gunter Grass zu verdanken, die die Verleihung des Ford-Stipendiums an ihn in Berlin massgeblich beeinflusst haben. Es sind ausgerechnet deutsche Arbeiten, die in den letzten Jahren die kanonisierten Wege der polnischen Gombrowicz-Forschung uberwinden und bisher ungeahnte Perspektiven seines Werkes eroffnen. Dabei ist Gombrowicz, dessen Ikonoklasmus gegenuber der polnischen nationalen Tradition bekannt ist, weder fur die polnische noch fur die deutsche Erinnerungskultur leicht verdaulich.Die deutsch-polnische Tagung, die 2004 vom Germanistischen Institut der Universitat Oppeln (Opole) und dem Nordost-Institut Luneburg in Brieg (Brzeg) durchgefuhrt wurde, war den intellektuellen, ideellen und intertextuellen Bezugen zwischen Gombrowicz und der deutschen Literatur, Fragen der Rezeption seines Werkes im deutschsprachigen Raum sowie dem Versuch, neue Zugange zu seinem Schaffen zu erschliessen, gewidmet. Es lag in der Natur der Sache, dass Gombrowicz dabei zu einem Exponenten einer europaisch zu denkenden Literatur-, Philosophie- und Geistesgeschichte geriet.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Inhalt
7
Dieter Reichardt
17
Witold Kosny
29
Peter Langemeyer
42
HansChristian Trepte
55
Dietrich Scholze
64
Heinrich Kunstmann
81
Rolf Fieguth
116
Hanjo Berressem
224
Wolfgang Schlott
253
Wlodzimierz Bolecki
269
Der IchBegriff bei Witold Gombrowicz
279
Miroslawa Zielifiska
289
German Ritz
308
Maria Maskala
326
Brigitte Schultze
333

Walter Schmitz
131
Jürgen Joachimsthaler
142
Daniel Pietrek
160
Marian Bielecki
175
Alfred Gall
194
Uta Schorlemmer
210
Den Stoff zu Ende bringen Transformationen des Bauernfürsten bei Gombrowicz
347
Marek Zybura
369
Personenregister
414
Die Autoren des Bandes
427
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Bibliografische Informationen