Lexikon fränkischer Ortsnamen: Herkunft und Bedeutung. Oberfranken, Mittelfranken, Unterfranken

Cover
C.H.Beck, 27.08.2013 - 288 Seiten
0 Rezensionen
Ortsnamen sind lebendige Zeugnisse unserer Geschichte. Dieses Lexikon verfolgt nach einer ausführlichen Anleitung zur Benutzung in mehr als 1000 Artikeln die Entwicklung von Siedlungsnamen und Gewässernamen in Oberfranken, Mittelfranken und Unterfranken von der frühesten Nennung bis zur heutigen Schreibform. Und wenn die mundartliche Aussprache eines Namens eine besondere Rolle spielt, wie etwa bei Coburg, wird diese in lesbarer Form angegeben. Die Erklärung der Ortsnamen aus dem Deutschen, aus dem Slawischen und aus den früher in Franken gesprochenen Sprachen wird jeweils durch die betreffenden Wörterbücher gestützt. Gegenüber den Vorauflagen des Lexikons, die mit den wichtigsten Namen ganz Bayern dokumentieren, konzentriert sich diese Ausgabe auf die fränkischen Regierungsbezirke, die nunmehr nicht nur mit Städten und Märkten vertreten sind, sondern mit sämtlichen Gemeinden. Dadurch wird die ganze Vielfalt der fränkischen Ortsnamen erfasst. Alle Erläuterungen sind auf dem neuesten Stand der Forschung und bieten gegenüber den Vorauflagen vertiefte Belege, die oft aus handschriftlichen Quellen geschöpft wurden. Nicht selten konnten diese neu datiert werden. Wer selbst weiterforschen will, der findet in dem Verzeichnis der Quelleneditionen und Literatur einen zuverlässigen Leitfaden. Karten ermöglichen eine schnelle Orientierung.
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Inhalt

Vorwort
7
Anleitung zur Benutzung
9
Ortsnamen in alphabetischer Reihenfolge
19
Quelleneditionen und Literatur
254
Karte
279
Über das Buch
289
Urheberrecht

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Über den Autor (2013)

Wolf-Armin Frhr. v. Reitzenstein, Dr. phil., ist Lehrbeauftragter für Namenkunde und zweiter Vorsitzender des Verbandes für Orts- und Flurnamenforschung in Bayern e.V., Herausgeber der Blätter für oberdeutsche Namenforschung sowie Mitglied der Kommission für bayerische Landesgeschichte bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften.

Bibliografische Informationen