Abbildungen der Seite
PDF
[ocr errors]
[ocr errors]

der große Schutzpunkt des Centrums, welches daher nur schwach besetzt zu seyn brauchte. Vor diesem Platze stand Krays Truppenkorps in einem halben Monde, die Flanken an den Fluß zürückgebogen. Die Kanonen der Festung konnten zur Vertheidigung seiner Stellung mitwirken, die übrigens durch Verschanzung vieler Punkte, besonders des vor ihrer Mitte liegenden Dousebergs, und durch das die Verwendung der Kavallerie sehr begünstigende Terrain ungemein verstärkt wurde. – Die am Ausgange der Vorstadt von Lüttich, am Scheidepunkt der Straßen von Aachen und Visé, auf einer dominirenden Anhöhe liegende Carthause war der wichtigste Punkt des linken Flügels. Der steile Abhang des Berges war ganz mit scherenartigen Schanzen bedeckt. Die Stellung bildete eine nach den Wendungen der Maas und den Höhen sich krümmende Linie von Jupille bis an die Carthause, und von da hinter der vereinigten Veder und Ourte bis Chenée. Der obere Theil Ä Bodens der Berge war eben, und für die Reiterei geeignet. Diese Stellung schien unangreifbar. Eine verschanzte Reserve - Stellung war, auf der vortheilhaften Höhe oberhalb Jupille angefangen , über Bois de Gaillardmont gegen Haute Rancy vorbereitet. – Von Chenée lief die Stellung längs der Ourte und Aigwailer bis Malmedy fort. Dieser Theil bildet eine Flanke mit der Stellung an der Maas. Die Ubergänge bei Esneux, Aigwailer, Stavelot, und Malmedy waren daher von der größten Wichtigkeit. Der Posten von Montjoye, welchen der General Nauendorf mit seinem Korps besetzt hielt, war äußerst wichtig, weil er auf den Verbindungsstraßen von Trier

[ocr errors]

Karl, den linken der F. Z. M. Graf Clerfait, die Vor

posten bei Richelt General Kienmayer, jene bei Bocholt General Riesch kommandirte,

[ocr errors]

zwischen Stockem und Sittard (FM.L. Wernek) . . . . . . . . . . . . 7 16 2o 8195 285o

bei Bois de Bruitt (F. M. L. La

tour). . . . . . . . . . . 18# 11 18 17,39 2592 – Esneur (F. M. L. Lilien) . . . 11# 7 16 8796 204o - Montjoye (General Nauendorf) . 5 5 8 4i3 1oo9 Die Armee im Felde . 74# 84 146 81,8oo 20287

[ocr errors][merged small][ocr errors][ocr errors]
[ocr errors][graphic]
« ZurückWeiter »