Streffleurs militärische Zeitschrift, Ausgaben 7-9

Cover
L.W. Seidel, 1832
 

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Es wurden keine Rezensionen gefunden.

Ausgewählte Seiten

Inhalt

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Häufige Begriffe und Wortgruppen

Beliebte Passagen

Seite 112 - Ihren Aufenthaltsort verändern, die im Umschlage jedes Heftes genau angegebenen Maßregeln treffen, damit die nächsten Hefte denselben von Seite des Postamtes Ihrer früheren Stazion nachgesendet, für die folgenden Hefte aber dieAddressen von der Redakzion nach Bedarf geändert werden können.
Seite 232 - Plane nach, fortgesetzt. Die Redakzion ersucht, die Bestellungen baldigst zu machen; damit sie, nach denselben , die Stärke der Auflage bestimmen, und dann den Druck so zeitig beginnen lassen könne, daß das erste Heft mit Anfang Jänner l84<> erscheine.
Seite 227 - Jahrgänge zugleich abnehmen, werden dieselben im herabgesetzten Preise abgelassen. Es werden nämlich, bei der gleichzeitigen Abnahme von drei Jahrgängen, jeder derselben zu vier Gulden, — bei der Abnahme von vier Jahrgängen, jeder zu drei Gulden 12 Kreuzer, — und bei der Abnahme von fünf oder noch mehreren älteren Jahrgängen zugleich, jeder zu zwei Gulden 46 Kreuzer Kon».
Seite 236 - Einschliesiung dieser Stadt. —Die Erstürmung der französischen Linien vor Mainz durch die kaiserliche Hauptarmee unter Feldmarschall Graf Elerfant am 29.
Seite 4 - Eentrum bei Manheim, am 18. Oktober 1795, und die Einschließung dieser Stadt Die Erstürmung der französischen Linien vor Mainz durch die kaiserliche Hauptarmee unter Feldmarschall GrofClerfayt am 29.
Seite 233 - Redakzion selbst mittelst der Briefpo'st geschehen. Die Löblichen Regimenter und Korps, so wie einzelne Herren Militärs, die ihre Exemplare nicht durch die Briefpost zu erhalten verlangen, wollen die Hefte jeden Monat in dem kk Kriegsgebäude, zu ebener Erde, rückwärts gegen die Seizergasse, in dem Kar' lenverschleißamte, durch Ihre Bestellten mit Vorweisung der Pränum era zionsschein« abho
Seite 225 - Konvenzions» münz e. Die diesfälligen Bestellungen werden nur allein bei der Redatzion selbst hier in Wien angenommen. Die Löblichen Regimenter und Korps und die kk Herren Offiziere in den Provinzen können diese Zeitschrift entweder durch Ihre Regimentsagenten und sonstige hiesige Bestellte, — oder durch frankirte Briefe, unmittelbar bei der Redakzion pränumeriren.
Seite 225 - Zeitschrift abnehmen, erhalte» ein eilftes Exemplar frei. Die Versendung kann entweder von jenen Herren Agenten besorgt werden, oder durch die Redakzion selbst mittelst der Briefpost geschehen. Die Löblichen Regimenter und Korps, so wie einzelne Herren Militärs , die ihre Exemplare nicht...
Seite 234 - Nach» sendung der vielleicht eben unterwegs befindlichen Hefte die Einleitung treffen, — der Redakzion aber die Orts Veränderung baldigst bekannt machen, damit die folgenden Hefte nach der neuen Stazion der betreffenden Herren Pränumeranten addressirt werden können. Nur durch Beobachtung dieser Vorsicht kann jedem Verluste der Hefte vorgebeugt werden. Sollten Pränumeranten zur Ergänzung ihrer Exemplare einzelne Hefte bedürfen, so sind diese, jedes Stück zu achtund vierzig Kreuzer Konvenzionsmünze,...
Seite 234 - Postämtern für ,2 fi. 24 kr. , — in allen Buchhandlungen des In- und Auslandes für acht Thaler sächsisch zu erhalten. — Das Inhaltsverzeichnis! jedes einzelnen älteren Iahrganges befindet sich am Schlusse...

Bibliografische Informationen