Abbildungen der Seite
PDF
EPUB
[merged small][merged small][merged small][merged small][graphic][subsumed][subsumed][merged small][merged small]

(MIT KARTEN UND PLÄNEN AUF VIER TAFELN, ZWEI HOLZSCHNITTEN

UND DREI SKIZZEN.)

AFRIN

WIEN 1871.
EIGENTHUM UND VERLAG DER STREFFLEUR'SCHEN ERBEN.

OPER NRING 10, III. STOCK.

DRUCK VON R. v, WALDHEIM,

[merged small][merged small][ocr errors][merged small][merged small]

Inhalt
zum 3. Bande der österreichischen militärischen Zeitschrift 1871.

Wit Karten und Plänen auf vier Tafeln und fünf Holzschnillon.

[ocr errors]

Seite

. Das russische Heer und seine Reform . .............. 1- 34

1. Bisheriger Zustand.

II. Reformfrage.

Stand der Fahrbetriebsmittel auf den österreichischen Eisenbahnen ...

34

Betrachtungen über die Eisenbahnen mit Bezug auf Handel und Krieg.

(Mit einer Übersichtskarte, Tafel Nr. 18, der russischen Bahnen

und zwei Holzschnitten). ......

35- 45

Italien.

Deutschland,

Russland.

Türkei und die Donaufürstenthümer.

Geschütz- und Torpedo-Erzeugung in England ............

Die erste österreichische Mitrailleur-Batterie . ............ 46– 56

Das strategische Verhältniss der Schweiz zu den Nachbarstaaten. Ein Bei.

trag zum Studium der Militär-Geographie. (Schluss folgt) 57-83, 143–164

Die aus der geographischen Lage des Landes resultirende Wichtigkeit der schwei.

zerischen Neutralität in den verschiedenen Kriegsfällen zwischen den angren.

zenden Mächten.

Österreich gegen Italien.

Deutschland gegen Italien.

Österreich gegen Deutschland.

Österreich gegen Frankreich.

Frankreich gegen Italien.

Deutschland gegen Frankreich.

Die Schweiz beherrscht die angrenzenden Kriegsschauplätze.

Die Schweiz als Kriegsschauplatz im Allgemeinen betrachtet.

Die Grenzen und die strategischen Fronten der Schweiz.

1. Die West-Grenze und die strategische Front gegen Frankreich.

Der linke Flügel der strategischen Front gegen Frankreich.

Das Centrum der strategischen Front gegen Frankreich.

Der rechte Flügel der westlichen strategischen Fron'.

Die Vertheidigungs-Linie der Aare.

Strategisch wichtige Punkte an der Aare.

Die Vertheidigungs-Linie der Limmat-Aare.

Strategische Bedeutung Zürch's.

Die strategische Bedeutung Genf's.

2. Die Nordgrenze und die strategische Front gegen Deutschland.

Die rechtsrheinische Grenze bei Basel.

Das Terrain am rechten Rhein-Ufer.

Der Rhein und der Bodensee als Vertheidigungs-Linie.

Militärisch wichtige Punkte an der Linie Rhein-Bodensee.

Der Terraintheil zwischen dem Rhein und der Limmat-Aare-Linie.

Winterthur.

Die Vertheidigungs-Linie der Limmat-Aare gegen Norden.

Die Bedeutung von Brugg im Kriege mit Deutschland.

Die Bedeutung von Zürch im Kriege gegen Deutschland.

Der rechte Flügel der Limmat-Linie.

Die österreichische Brigade Dienstl in der Schlacht von Solferino ... 81- 87

Wirksamkeit der deutschen Feldeisenbahn-Abtheilung im letzten Kriege.

Der Krieg 1870–71. „Die Schlacht bei Vionville am 16. August 1870.“

(Mit einer Oleate Tafel Nr. 20). .......... 89—104, 105-132

Einleitung zur Schlacht.
Dispositionen, Stellungen und Stärken der gegenseitigen Streitkräfte am 15. August.
Angriff des preussischen 3. Armee-Corps, dann der 5. und 6. Cavallerie - Division

auf die Gefechtsstellungen des französischen 2. und 6. Corps - 7,9 bis 1 Uhr.
Niederlage des 2. Corps Frossard. - Attaken der Cavallerie-Brigaden du

Preuil, Redern, Bredow etc., 1-3%, Uhr.
Einrücken beiderseitiger Verstärkungen in die Gefechtslinie. - Offensiv-Be.

wegung des französischen rechten Flügels und Centrums, 3%,-57, Uhr.
Offensive des preussischen linken Flügels, - Reitergefecht bei Mars-la-Tour.

- Allgemeiner Angriff der Franzosen auf die feindliche Stellung.

5-8 Uhr.
Aufstellung der beiden Armeen nach der Schlacht. - Bericht über dieselbe.

Verluste.
Schweden's Heerwesen und das Reformproject. (Schluss). ....... 133–142
Taktische Notizen über die russische Armee. (Mit drei Skizzen) .... 165-171

II. Cavallerie.
Russische Mitrailleuse . ......................

171 Die Sanitätszüge des preussischen Kriegs-Ministeriums ........ 162 Über die Entwässerung und Urharmachung der grossen veronesischen

Sümpte .......................... 173–180 Ein tapferer Zug aus dem Leben des Marschalls von Sachsen ..... 181–182 Die Taktik der Preussen beim Ausbruche des Feldzuges 1870 und ihre

Änderung im Laufe des Feldzuges. (Mit einem Plan Tafel Nr. 21.)
(Fortsetzung folgt) ..................... 183–196

1. Die preussischen Manöver.

Der Krieg in Schleswig und Jütland im Jahre 1864. (Mit eigener Pagi

nirung.) Bogen 21 und 22. .................

321-352

[blocks in formation]

Zeichnung e n. Tafel Nr. 18. Zu dem Aufsatze: „Betrachtungen über Eisenbahnen mit Bezug auf

Handel und Krieg." Tafel Nr. 19. Zu dem Aufsatze: „Über die Entwilsserung und Urbarmachung der

grossen veronesischen Sümpfe. Tafel Nr. 20. (Oleate.) Zu dem Aufsatze: „Der Krieg 1870–71. Die Schlacht

bei Vionville am 16. August 1870." Tafel Nr. 21. Zu dem Aufsatze: „Die Taktik der Proussen beim Ausbruche des

Feldzuges 1870 und ihre Änderung in Laute des Feld

zuges
und fünf Holzschnitten.

[graphic]

Im Verlage der Redaction sind folgende Separat-Abdrücke zu haben:
Der Krieg 1870–71. I. Übersicht der Kriegs-Operationen bis zum 18. August und die Schlacht bei Gravelotte. Mit 1 Plan. 132 S. Preis 1 fl. 50 kr.
Die Anwendung der optischen Telegraphie im Felde. 40 S. 3 Pläne und 4 Holzschnitte. Preis 1 fl. 20 kr.
Der Kriegsschauplatz am schwarzen Meere. Vom General Rostisław Fadieje w. 48 S. Preis 70 kr.

Berichtigung.
Aar Seite 34, S. A beata, 5. Zeile lies:
Anzahl der Lastwagen.

27.298
Ladungsfähigkeit (Zoll-Centner) 5.090.875

89.814 7.986.958

« ZurückWeiter »