Flugzeugtriebwerke: Grundlagen, Aero-Thermodynamik, Kreisprozesse, Thermische Turbomaschinen, Komponenten- und Emissionen

Cover
Springer Berlin Heidelberg, 27.09.2004 - 1907 Seiten

Dieses Buch hat sich in kurzer Zeit einen herausragenden Platz in der Fachliteratur erobert. Es bietet die umfassendste und detaillierteste Behandlung der wichtigsten Fragen zu Flugzeugtriebwerken und Gasturbinenantriebe für Ingenieure, ein hervorragendes Kompendium für fortgeschrittene Studenten. Eine leicht verständliche Einführung in Aerodynamik und Thermodynamik vereinfacht den Einstieg in die Theorie ganz erheblich und schafft eine sichere Grundlage. In weiteren Abschnitten werden grundlegende Begriffe und technisch/physikalische Zusammenhänge anschaulich definiert. Eine Klassifizierung der Flugzeugtriebwerke und Funktionsbeschreibungen der Hauptkomponenten fehlen ebenso wenig wie die Thermodynamik thermischer Turbomaschinen und Daten ausgeführter Flugtriebwerke, neue wurden hinzugenommen. Die Neuauflage wurde umfassend bearbeitet und neue Entwicklungen aufgenommen, auch  prototypische neue Triebwerkstypen wie das als "Wärmetauschertriebwerk" bekannte rekuparative Turbofan mit Zwischenkühlung, mit Beispielrechnung zum Brennstoffverbrauch und Wirkungsgrad. Zum Thema Fluglärm wurde ein neues Kapitel zum Triebwerkslärm ergänzt, in dem Begriffe und Vorschriften ebenso wie die reduzierenden Maßnahmen beschrieben werden.

Was andere dazu sagen - Rezension schreiben

Nutzerbericht - Als unangemessen melden

Dieses Buch ist wirklich eine tolle Hilfe. Vor allem für die Prüfungsvorbereitung ist es wunderbar. Alles ist leicht verständlich erklärt und mit Abbildungen versehen. Ich kann es nur weiterempfehlen!

Andere Ausgaben - Alle anzeigen

Über den Autor (2004)

Professor Dr.-Ing. Willy J.G. Bräunling studierte Allgemeine Verfahrenstechnik an der FH in Düsseldorf und anschließend Luft- und Raumfahrt an der RWTH Aachen, Dipl.-Ing. 1979; arbeitete als Baureferendar beim Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung sowie als wiss. Mitarbeiter am Institut für Experimentelle Strömungsmechanik der DFVLR in Göttingen; 1985 Promotion am Institut für Strahlantriebe und Turboarbeitsmaschinen der RWTH Aachen; ab 1987 Leitung und Aufbau der Triebwerkssimulation im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt; seit 1992 Professor für Flugtriebwerke und Turbomaschinen am FB Fahrzeugtechnik und Flugzeugbau der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) in Hamburg.

Bibliografische Informationen